19°

Dienstag, 07.07.2020

|

Annafest 2021: Die Vorbereitungen laufen bereits

Rund 200 Bewerbungen gehen Jahr für Jahr ein - Spagat zwischen Tradition und Moderne - 26.05.2020 18:00 Uhr

Das Kinderkarussell ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Annafests. Rund 200 Bewerbungen gibt es pro Jahr für das Annafest, der Spagat besteht darin, eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne zu finden. © Foto: Ralf Rödel


Am 30. September 2020 ist Bewerbungsschluss: Bis zu diesem Stichtag, so informiert das Ordnungsamt der Stadt Forchheim, müssen die Anträge der Schausteller eingegangen sein, die im Jahr 2021 mit ihren Buden und Fahrgeschäfte beim Fest der Feste im Kellerwald dabei sein wollen.

Mindestens acht Einzelpunkte, so sieht es die Ausschreibung der Stadt vor, gilt es dabei en détail aufzulisten, dazu gehören neben Namen, Anschrift und Telefonnummer auch Beschreibung der Art des Geschäftes ("Farbfoto ist beizufügen"), Frontlänge, Tiefe, Höhe, und Grundriss-Skizze, Strombedarf und Stromanschlusswerte, Bedarf an Wasser- und Abwasseranschlüssen. Außerdem: "Bei Fahr-, Unterhaltungs- und Belustigungsgeschäften ist eine Grundriss-Skizze beizufügen, Verkaufsgeschäfte müssen eine Warenliste beifügen, Imbisswagen eine ,abschließende Speiseliste‘, Verkaufsgeschäfte sind angehalten, eine Warenliste beizufügen".

Bilderstrecke zum Thema

Best of Annafest 2019: Die schönsten Momente im Kellerwald

Elf Tagen Trubel im Kellerwald und Ausnahmezustand in der Stadt: Das 179. Annafest Geschichte. In unserer Foto-Auswahl aus allen Festtagen lässt sich hervorragend in den Annafest-Momenten 2019 schwelgen.


Wie beliebt das Annafest ist, zeigt auch die Zahl der Bewerbungen: Zweimal so viele Bewerbungen wie "freie Plätze" gibt es zu verzeichnen: "Rund 200 Bewerbungen aus ganz Deutschland" gehen dafür Jahr für Jahr bei der Stadt Forchheim ein, für Fahrgeschäfte, Imbissbuden etwa und Verkaufsstände, das bestätigt Ferdinand Drummer vom Ordnungsamt. Eine Zusage indes erhält nicht einmal die Hälfte: "80 bis 90 Zusagen" gibt es. Dabei gilt es auch den Spagat zwischen altbekannten Traditionsgeschäften und Neuheiten zu meistern. Ansprüche auf einen ganz bestimmten Wunsch-Standort am Festgelände kann man übrigens nicht anmelden.

Grundlage dafür, wer wo mit welchem Geschäft am Annafest dabei sein darf, sind übrigens die sogenannten "Vergaberichtlinien", die noch unter Oberbürgermeister Franz Stumpf in Kraft traten und aus dem Jahr 2009 datieren. Auf fünf Seiten ist dort explizit ausgeführt, wie mit den Bewerbern umzugehen ist:

"Das seit 1840 veranstaltete Annafest besitzt nicht nur eine lange Tradition, sondern auch eine einzigartige und herausragende Bedeutung für die gesamte Region", steht dort geschrieben. Ziel der Veranstaltung sei es, ein "attraktives und ausgewogenes Angebot von Schaustellungen, unterhaltenden Vorstellungen, sonstigen Lustbarkeiten und kirchweihtypischen Verkaufsgeschäften zu schaffen".

Bilderstrecke zum Thema

Schausteller, Bands, Kosten: Das Annafest in Zahlen

Das Annafest ist die fünfte Jahreszeit in Forchheim. Elf Tage lang wird im Kellerwald gefeiert. Wir haben Wissenswertes zusammengetragen.


Im Laufe des Dezembers, so Drummer, werde dann die Auswahl der Geschäfte getroffen, die zum Annafest 2021 im Kellerwald vertreten sein werden, die Auswahl übernahmen in den vergangenen Jahren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und Annafest-Bürgermeister Franz Streit.

So groß wie die Vorfreude und auch Voraborganisation auch ist, so macht Corona doch auch vorsichtig: "Eine Haftung dafür, dass das Annafest 2021 tatsächlich oder zu dem angegebenen Termin stattfindet, wird nicht übernommen."

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim