10°

Dienstag, 22.10.2019

|

Bayern-Titel für Forchheim im Bankdrücken

Lokalmatadoren vom AC Bavaria um Moritz Taschner gut aufgelegt - 11.06.2019 16:50 Uhr

Mit seiner beeindruckenden Urgewalt sicherte sich der 16-jährige Moritz Taschner in den heimischen Räumen des AC Bavaria mal wieder einen Rekord.


Absolut nichts zu beanstanden gab es bei den drei Versuchen des wieder einmal bärenstark aufgelegten, größten Talents aus dem Stall des ausrichtenden AC Bavaria. Der gebürtige Rother Moritz Taschner, während der Wartezeit mit Kopfhörern in musikalischer Ablenkung versunken, steigerte sich von 150 über 165 auf 170 kg. Damit verwies der 16 Jahre alte Deutsche Meister im Kraftdreikampf erwartungsgemäß nicht nur die Konkurrenz der Jugendlichen bis 120 kg auf die Plätze, sondern erzielte mit dem besten Ergebnis aller Nachwuchsakteure auch noch einen bayerischen Rekord für seine Altersklasse. Taschner, der es im Frühjahr in den Nationalkader schaffte, verzichtet aktuell allein wegen eines Wechsels in die Gewichtsklasse über 120 kg auf einen internationalen Auftritt in diesem Sommer.

Bilderstrecke zum Thema

Wettkampf in Forchheim: Die Bayerische Meisterschaft im Bankdrücken

Breit gebaut, braun gebrannt, 100 Kilo Hantelbank: Beim AC Bavaria in Forchheim fand die Bayerische Meisterschaft im Bankdrücken statt. Etliche Profis stemmten die Langhantel samt der Gewichte ohne Zusatz-Ausrüstung in die Höhe und bekamen dafür ordentlich Respekt.


Derweil trat eine neue Forchheimer Riege an Eigengewächsen zum Debüt an. Birgit Schell (Frauen Altersklasse bis 84 kg) und Miriam Gröschel (Frauen Aktive bis 63 kg) landeten mit 47,5 kg und 55 kg auf Anhieb auf den Rängen 2 beziehungsweise 3. Bei den Junioren kam Julius Neuffer (bis 93 kg) mit 120 kg auf Platz 4, zwei Positionen hinter seinem erfahreneren Vereinskollegen Yannick Reinlein mit 142,5 kg. Jonas Hupp (bis 66 kg) krönte seine Premiere mit 80 kg zum bayerischen Meistertitel. Kevin Lam (Aktive bis 74 kg) meldete sich nach Verletzungspause mit 137,5 kg auf Platz zwei zurück, Peppino Mazzei (Aktive bis 83 kg) drückte bei seinem ersten Wettkampf 82,5 kg. Davor reihte sich Peter Dorn (117,5 kg) ein. Mit 181 kg legte der Sieger Henry Hallmann eine Gala mit neuem bayerischen Rekord hin. René Schertel (Aktive bis 120 kg) zeichnete mit 152,5 kg für den Vizetitel verantwortlich, Björn Przibilla (Aktive bis 105 kg) wurde Fünfter. Bei den Senioren (AK1 bis 93 kg) tat sich Bavaria-Vorsitzender Jörg Wiemann mit der Bestmarke von 142,5 kg hervor. Auch Norbert Kropf und Dominik Wich (beide AK bis 105 kg) spielten ihre Routine aus, belegten die ersten Plätze. Quereinsteiger Klaus Freund aus Kersbach (AK II bis 105 kg) holte mit 122,5 kg den vierten Rang.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim