17°

Samstag, 25.05.2019

|

Bergwacht musste zweimal ausrücken

Zwei verletzte Wanderinnen mussten geborgen werden. - 29.04.2019 12:02 Uhr

Es war ein einsatzreiches Wochenende für die Bergwacht Forchheim. Die Spezialisten mussten mehrfach ausrücken, zum Röthelfels und zum Teufelstisch.
Am Samstag gegen 12.10 Uhr wurde die Bergwacht Forchheim zu einem Einsatz alarmiert. Unfallort war der Röthelfels zwischen Morschreuth und Urspring. Ein Frau war dort in  unwegsamem Gelände am Röthelfels gestürzt.  Zusammen mit den Bergwacht-Kameraden aus Fürth wurde die Frau im Bergesack stabilisiert und auf einer Gebirgstrage zum Rettungsfahrzeug gebracht. Dabei waren Helfer aus Gößweinstein, Gräfenberg und ein Notarzt aus Ebermannstadt vor Ort. Im Einsatz waren außerdem vier Bergwachtkameraden aus Fürth und acht Bergwachtler aus Forchheim.
Am Sonntag gegen 13.45 Uhr wurde die Bergwacht Forchheim zu einem weiteren Einsatz alarmiert. Unfallort war in der Nähe der Gräfenberger Felsformation „Teufelstisch“. Auch dort war eine Wanderin in unwegsamem Gelände gestürzt.
Zusammen mit den Kameraden der Bergwacht Fürth wurde die Frau im Bergrettungssack stabilisiert und gesichert. Die Frau wurde mit der Notärztin der Luftrettung  vom Rettungshubschrauber aus dem Wald geflogen.
Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber Christoph 27 mit Notarzt, der Rettungswagen aus Erlangen, vier Bergwachtkameraden aus Fürth mit Einsatzleiter und vier Bergwachtler der Bergwachtbereitschaft Forchheim.  

  

bhe

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gräfenberg, Morschreuth