10°

Freitag, 23.04.2021

|

Bürger stellt Antrag im Gemeinderat: Weißenohe erhöht Hundesteuer

Hundehalter müssen für den ersten Hund künftig zehn Euro mehr zahlen - 15.02.2021 13:07 Uhr

Mehr Geld müssen Hundebesitzer künftig für ihre Vierbeiner bezahlen.

16.12.2020 © Foto: Athina Tsimplostefanaki


 Der Ausbruch der Pandemie und der daraus entstandene Verzicht auf viele lieb gewordene Gewohnheiten hat dazu geführt, dass die Anschaffung eines Hundes für viele Menschen das Bedürfnis nach Harmonie verstärken soll. Die Nachfrage ist so groß, dass Tierheime und Hundezüchter derzeit teilweise dieser nicht mehr nachkommen können, selbst Hunde aus Notlagen finden problemlos Aufnahme.

Ein Antrag an den Gemeinderat von eben diesem Bürger hat nun dazu geführt, dass die Verwaltung das Thema Hundesteuer und Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und Gehbahnen auf die Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Gemeinderates setzte. 

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Forchheim: Wir suchen ein Zuhause

Sie alle sind auf der Suche nach einer neuen Heimat: Viele Fund- und Abgabetiere warten im Tierheim Forchheim auf ein neues Frauchen oder Herrchen. Weitere Infos unter www.tierheim-forchheim.de oder telefonisch (09191) 66368.


Der Antragsteller sieht die Hundesteuer als ein Instrument, die Anzahl der in der Gemeinde gehaltenen Hunde zu begrenzen. Dazu fordert er eine exemplarische Anhebung der Hundesteuer von 40 Euro auf 150 Euro, für den zweiten Hund von 100 Euro auf 300 Euro und für jeden weiteren Hund auf 450 Euro.

Der Antragsteller führte zur Begründung an, dass der Lenkungszweck mit den Sätzen der Hundesteuer aus dem Jahr 2006 und einer Modifizierung aus dem Jahr 2009 nicht mehr aktuell seien. Nach ausführlicher Besprechung entschied das Gremium einstimmig eine Anhebung der Hundesteuer in Weißenohe ab 1. Januar 2022 um zehn Euro für den ersten Hund auf 50 Euro. Die weiteren Sätze bleiben allerdings unverändert. Damit ist Weißenohe nicht allein. Zahlreiche Gemeinden im Landkreis Forchheim erhöhen gerade die Hundesteuer. 

Bilderstrecke zum Thema

Süße Hunde und Kätzchen: So niedlich sind die Haustiere der NN-Leser rund um Forchheim

Goldige Dackelblicke und verspielte, verkuschelte Fellknäuel: Am Tag der Haustier-Fotos wollten wir eure Lieblinge sehen. Ihr habt uns wunderbare Bilder geschickt. Hier ist das Ergebnis: So niedlich sind die Haustiere der NN-Leser im Kreis Forchheim!


Weil der Antragsteller auch gleich noch einen Antrag auf einen Erlass einer Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und Gehbahnen stellte, in dem er auch hier wieder insbesondere die Hundehalter ins Visier nahm, modifizierte der Gemeinderat mit 13 zu null Stimmen auch gleich die bestehende Verordnung und erließ eine neue.

Einstimmig sprachen sich die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte auch dafür aus, sich an der bayernweiten Ausschreibung zur Beschaffung von Funkmeldeempfängern für die digitale Alarmierung der Feuerwehren teilzunehmen. Um den Bedarf der beiden Ortsfeuerwehren in Weißenohe und Dorfhaus sicher zu stellen sollen 15 solcher Pager angeschafft werden, die mit bis 80 Prozent förderfähig sind. Bei einem Nettopreis von rund 600 Euro müssten so etwa 9000 Euro für die Anschaffung in den nächsten Haushalt eingeplant werden.

Im Rahmen der Bestellung eines weiteren Mitglieds zum Aufsichtsrat der Chorakademie des Fränkischen Sängerbundes im Benediktinerkloster Weißenohe gGmbH wurden für die ordentlichen Mitglieder Rudolf Braun und Marc Andre Schuhmann (beide WGA) Daniel Trübenbach (FWG) und Norbert Weber (Grüne) zu Stellvertretern ernannt.

Die Auslobung für eine Namensfindung für den "Plärrer", den zentralen Platz im Ort, musste neuerlich vertagt werden weil die Suche bisher ergebnislos blieb.


Hundefreunde aufgepasst: In unserer Facebook-Gruppe "Hundefreunde in Franken" können Sie über Ihre Vierbeiner diskutieren, philosophieren und Gassigeh-Termine vereinbaren. Unter diesem Link können Sie beitreten.

Bilderstrecke zum Thema

Sport, Betreuung und Zubehör: Alles für den Hund rund um Forchheim

Ob Husky, Labrador, Golden Retriever oder Mischling: Viele Frauchen und Herrchen machen gerne Sport mit ihrem Liebling, nehmen an Zughunderennen teil, nutzen zum Gassigehen Dogwalker-Services oder kaufen Hundezubehör. Auch in und um Forchheim haben sich zahlreiche Menschen den Vierbeinern verschrieben. Wir stellen einige vor.


ROLF RIEDEL

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenohe