Für alle Landkreis-Bewohner

Corona-Impfung in Forchheim ab Montag ohne Termin möglich

11.7.2021, 09:37 Uhr
Ab Montag ist Impfen ohne Termin im Forchheimer Impfzentrum möglich.

Ab Montag ist Impfen ohne Termin im Forchheimer Impfzentrum möglich. © Edgar Pfrogner

Der Impfstoff kann dabei – soweit vorrätig – ausgewählt werden. Das Impfzentrum ist zukünftig von Sonntag bis Mittwoch von 10 bis 13 Uhr sowie Donnerstag bis Samstag von 15 bis 19 Uhr für terminlose Impfungen geöffnet. Dieses Angebot richtet sich nur an Personen mit Wohnsitz im Landkreis Forchheim. Durchgeführt werden nur Erstimpfungen mit einer gleichzeitigen Terminvereinbarung für die Zweitimpfung.

Eine ausschließliche Zweitimpfung, z.B. nach einer Erstimpfung bei einem Hausarzt, ist nicht möglich. Mitzubringen ist neben dem Personalausweis der Impfpass und wenn möglich der entsprechende Aufklärungs- und Anamnesebogen.

„Durch den Wegfall der Terminvereinbarungen bieten wir jetzt jedem Impfwilligen die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert impfen zu lassen.“, so Landrat Hermann Ulm. „Wir hoffen, dadurch die Impfzahlen noch einmal deutlich erhöhen zu können.“

Neben einer Impfung mit einem mRNA-Impfstoff mit einem Abstand von 6 Wochen zwischen Erst- und Zweitimpfung ist auch eine sogenannte Kreuzimpfung mit einer Erstimpfung mit einem Vektorimpfstoff und einer Zweitimpfung mit einem mRNA Impfstoff mit einem Abstand von 4 Wochen möglich.

Jugendliche ab 16 Jahre können sich auch ohne Einverständniserklärung der Eltern mit BioNTech impfen lassen. Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahre müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Nicht vergessen: Anmeldungen/Vormerkungen für Impfungen bei z.B. Hausärzten nach einer Impfung im Impfzentrum unbedingt wieder absagen.

Keine Kommentare