13°

Freitag, 05.06.2020

|

zum Thema

Corona-Krise: Hofläden in der Fränkischen Schweiz boomen

Wissen, wo es herkommt: Verbraucher kaufen vermehrt regional ein - 23.04.2020 10:15 Uhr

Der Hofladen in Görbitz hat Schnaps, Likör und Säfte im Angebot.


"Wir sind positiv überrascht", sagt Stefan Schaffer, bevor er sich mit seiner Frau Andrea zum Pressegespräch ein paar Minuten zum Plaudern nimmt. Seit den vergangenen vier Wochen, erzählen die beiden, die gemeinsam mit ihrer Familie den Schafferhof in Görbitz in der Nähe von Híltpoltstein führen, gab "es eine deutliche Steigerung" an Kunden. Kunden, die aus Nürnberg, Fürth, Erlangen und dem Großraum Bayreuth den Weg bis nach Görbitz nehmen, um im Hofladen und in der Metzgerei der Schaffers einzukaufen. Neben den Stammkunden und Einheimischen gebe es "viel neue Kundschaft" , die im Radius von bis zu 40 Kilometern bis nach Görbitz im äußersten Zípfel des Forchheimer Landkreises fährt.


Einkaufen trotz Corona: Das sind Nürnbergs Wochenmärkte


Einmal im Monat zum Großeinkauf

Als reinen Familienbetrieb führen die Schaffers ihren Hof, sind EU-zertifizierter Schlachtbetrieb und hundertprozentiger Direktvermarkter. Die Schweine und Rinder, die später zu Fleisch und Wurst verarbeitet werden, "stehen alle bei uns im Stall". Bierschinken, Göttinger, Schinken und Sulze, Stadtwurst und natürlich Schweine- und Rindfleisch kaufen die Kunden, die oftmals zum Großeinkauf einmal im Monat kommen. An den Wochenenden werden bei Schaffers Steinofenbrot und Küchla gebacken und verkauft, im Hofladen gibt es Gschmackiges aus der Region, wie Honig aus Großenbuch, Eier aus Unterzaunsbach oder Käse aus Dorfhaus.

Bilderstrecke zum Thema

Maskenpflicht, Demos, Kita: Bayerns Corona-Fahrplan im Überblick

Auch in Bayern wird es in Kürze eine Maskenpflicht in Geschäften, Bussen und Bahnen geben. In seiner Regierungserklärung kündigte Ministerpräsident Söder aber noch weitere Neuerungen an.


Um den Mindestabstand zu wahren, dürfen maximal drei Personen in den Verkaufsraum, "das funktioniert ganz gut", sagt Andrea Schaffer. Als Wartebereich stehen im Hof des Anwesens Sitzgelegenheiten parat, Familien nutzen dabei auch gerne die Zeit, um mit ihren Kindern in den offenen Stall hineinzuspitzen. "Die Leute sind alle super vernünftig und diszipliniert und halten Abstand", lobt Stefan Schaffer. Auch wenn "uns eine Zeit ohne Corona lieber wäre", so könne die Pandemie auch eine Chance sein, ein Umdenken in den Köpfen der Konsumenten zu bewegen. "Die Menschen achten noch mehr aufs Regionale", sagt Schaffer, der erst vor zwei Jahren einen neuen Hofladen gebaut hat. Auch Gespräche zwischen den Bauern und Konsumenten seien wichtig, viele suchen auch ganz bewußt das Gespräch: "Die Menschen kommunizieren viel mehr und wollen wissen wo`s herkommt", sagt Schaffer.

Bilderstrecke zum Thema

Weg mit Corona-Speck: So bleibt man trotz Einschränkungen in Form

Das Home-Office hat seine Spuren hinterlassen. Weniger Bewegung, Schlabber-Klamotten und immer greifbare Snacks: Für viele Menschen bedeutete die Zeit der Quarantäne und Selbstisolation weniger Fokus auf die eigene Fitness zu legen. Doch langsam kehrt wieder Normalität ein und mit ihr der Wunsch, wieder ein paar Pfunde zu verlieren. So gelingt es!


Grillfleisch aus dem Automaten

Auch Christine Galster aus Gosberg kann einen Boom bei heimischen Produkten bestätigen. In der Ortsmitte von Gosberg betreibt die Familie seit fünf Jahren eine Milchtankstelle. In den Automaten gibt es Milch "frisch von der Kuh, heruntergekühlt auf vier Grad", "Seit Corona läuft`s noch besser", sagt Galster, "es ist schön, dass die Leute wieder auf die Bauern zurückkommen". Rund 120 Liter Milch fasst der Tank im Inneren des Häuschens, jeden zweiten Tag wird aufgefüllt. Gerade jetzt, wo viele Menschen auch neue Rezepte ausprobieren und vermehrt kochen, wird die Rohmilch mit einem Fettgehalt von 4,5 Prozent gerne gezapft, und zwar nicht nur, um im Kaffeebecher zu landen. "Die Milch ist auch ideal um Käse, Quark und Mozzarella selber zu machen." Doch nicht nur den Muntermacher Milch gibt es im Häusla, neben frischen Eiern stehen auch Wurstdosen für all die Hungrigen, deren Mägen sich nicht an übliche Öffnungszeiten halten, rund um die Uhr zur Verfügung. Der Renner sind marinierte Steaks und Grillfleisch, für den Spontangriller am Samstagabend und Sonntagmittag gibt es das Fleisch auf Knopfdruck aus dem Automaten.

"Je nach Wetter und Sonnenschein", sei auch die Grillfleischnachfrage, erklärt Hans Alt aus Seidmar, der mit seinen Produkten den Gosberger Automaten regelmäßig bestückt.

Bilderstrecke zum Thema

Einblick in ländliche Produkte: Die Bilder der "Hofladentour"

Einmal im Jahr öffnen bäuerliche Erzeuger aus der Fränkischen Schweiz ihre Türen und stellen ihre ländlichen Produkte vor. Wir haben die Bilder von der Brennerei Erlwein in Hundsboden sowie vom Hofladen der Familie Alt in Seidmar.


Auch im Alt`schen Hofladen in Seidmar "läuft das Geschäft gut", erzählt er. Zwetschgenbaamers, Wurstdosen, Geräuchertes sind im Angebot sowie Rindfleisch und Kalbfleisch auf Vorbestellung. "Wir punkten mit Qualität", sagt Hans Alt selbstbewußt, "denn sonst würden die Kunden den Weg bis nach Seidmar ja nicht auf sich nehmen". Vor mehr als 20 Jahren haben sich Hofläden aus der Fränkischen Schweiz unter der Dachmarke "Frische Ernte" zusammen geschlossen, Margarete Alt, Hans Alts Ehefrau, ist deren erste Vorsitzende. "Man ist nur gemeinsam stark", sagt sie.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Im Landkreis Forchheim gibt es zahlreiche Möglichkeiten, regional einzukaufen. Unsere Liste zeigt eine Auswahl und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weil die Öffnungszeiten von Laden zu Laden tages- und auch saisonabhängig sind, bitte vor der Einkaufstour anrufen oder ins Internet gucken! Milchtankstellen und Automaten sind in der Regel rund um die Uhr zugänglich.

Milchtankstellen und Automaten:

MilchhäuschnFamilie Galster Gosberg , Forchheimer Straße: Milch, Eier, Wurst in Dosen, Grillfleisch

Milchviehbetrieb Tauber Kemmathen 3, Hiltpoltstein, Milchtankstelle

Bauernhof Hämpfling Dorfhaus: Eierautomat, Milchautomat

Angushof Dittrich, Rüssenbach, Tel.: 09194-8950. Regiomat mit Sandwiches, Salaten, Grillgut, Fertiggerichten

Hofläden:

Schafferhof, Görbitz 1, Hiltpoltstein, Tel.: 09192/8595, Hausmacher Wurstwaren, Rindfleisch, Schweinefleisch, Brot, Küchla, www.schafferhof.de

Hofladen Alt in Seidmar, Vollmilchkalbfleisch, Rinderschinken, Zwetschgenbaames, Verkauf nach Vorbestellung, Telefon (09197)773.

Hoflädchen Thoosmühle, Forellenzucht und Räucherei,geräucherte und frische Forellen, Filets, grill-, bzw. ofenfertig Forellen Telefon(09194)72 26 66 www.forellenzucht-thoosmuehle.de

Genusshof Pingold Lilling, Hopfen als Likör, Senf, Chutney, Obstbrände und Liköre Marmeladen und Fruchtaufstriche Chutneys, Pestos Honig, Telefon (09192) 7494. www.pingold.de

Kormann Hoflanden, Moggast, Telefon (09194)9215, Zwetschgenbames, Wurst in Gläsern, Schinken , Obst, Fruchtaufstriche, Chutneys, Essige, Brände, Geiste und Liköre, Produkte aus dem Kräuter- und Rosengarten, www.kormann-online.de

Preuschn Hof Hundsboden, Apfelsaft aus eigenen Streuobstwiesen, Brände, Geiste, Charlemagner, Whisky, Gin. Marmeladen, Chutneys, Holzofenbrot, Küchle, Telefon (09197) 1698, www.preuschens.de

Obstwiese Schmitt, Oberehrenbach 3, Telefon (09199)698980, Öle, Salze, Pestos, Mehl, Müsli, Nudeln, Marmeladen, Obst, www.obstwiese-schmitt.de

Hühnerhof Merz, Oberzaunsbach 16, Telefon (09197)707, Eier, Eierlikör, www.huehnerhof-merz.de

Singers Bauernladen in Hausen, Heroldsbacher Straße 42, Telefon (09191) 31797, Käse, Joghurt, Fisch, Wurstwaren, Kuchen sowie Küchla, Brot, Gemüse, Obst, Eier, Nudeln. www.singers-bauernladen.de

Forellenzucht Aufseßtal, Familie Schwegel, Wüstenstein Nr. 53, Telefon (09196)1424, Fisch aus der Fränkischen Schweiz, frisch und geräuchert. www.aufsesstal.de

Geflügelhof Peter Schubert, Ebacher Straße 1, Unterrüsselbach: Bodenhaltungseier, Hausgemachte Nudeln, Geschenkkörbe, Geräucheres, Eingemachtes. www.gefluegelhof-schubert.de, Telefon (09192)8303

Noch mehr Läden und Informationen im Internet unter www.regionales-bayern.de; www.mein-bauernhof.de; www.hofladen-bauernladen.info; www.frische-ernte.com

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Görbitz, Seidmar, Gosberg