Montag, 19.04.2021

|

Da schmeckt der Pie: Winterzeit ist Kürbiszeit

Für einen leckeren Küchen genügt Püree vom Hokaido und eine Gewürzmischung - 08.12.2020 16:50 Uhr

Schaut nicht nur lecker aus, ist auch lecker. Der Pumpkin Pie ist in der kalten Jahreszeit eine schön wärmende Mahlzeit. 

08.12.2020 © Sylvia Hubele


Besonders die leuchtend roten Hokkaido-Kürbisse sind echte Winterkürbisse. Weil ich sie noch lange im Handel bekomme, brauche ich sie nicht selbst im – oft viel zu warmem – Keller zu lagern. Aber wer einen Raum mit einer Temperatur zwischen 12 und 15 Grad Celsius hat, in dem es trocken und luftig ist, kann sie gerne in Holzkisten oder Netzen lagern.

Wer Kürbisse noch länger aufbewahren möchte, friert sie als Püree oder in Stücke geschnitten ein. Auf diese Weise lässt sich die oft große Frucht leichter portionieren – wie beispielsweise für den leckeren Pumpkin Pie.
Und wer aus entschuldbaren Gründen in diesem Herbst die eigene Kürbisernte versäumt hat und keinen großen Kürbis kaufen möchte, der kann auch einfach Babykost mit Kürbispüree nehmen.

+++ Hier gibts nich mehr köstliche Rezepte von Sylvia Hubele +++

Für das heutige Rezept sämtliche Zutaten zum Teig miteinander verkneten, dann daraus eine Kugel formen und sie für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Für die Füllung die unten aufgeführten Zutaten miteinander verrühren, bis eine glatte Masse daraus entsteht.

Den Teig etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen und den eventuell überstehenden Rand abschneiden. Die Streifen lassen sich auch gut zur Deko nutzen. Die Füllung eingießen. Den restlichen Teig als Streifen obenauf legen und 45 Minuten lang backen.
Die Pie komplett auskühlen lassen. Die Sonnenblumenkerne oder Nüsse mit Zucker karamellisieren und über die Pie streuen. Guten Appetit.

Die Zutaten

Für den Pumpkin Pie wird eine Pie-Form mit 24 Zentimetern Durchmesser sowie folgende Zutaten benötigt:
Für den Teig:
200 Gramm Mehl,
100 Gramm Butter
50 Gramm Zucker
1 Ei
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Löffelspitze voll Pumpkin-Spice aus Zimt, Ingwer, Muskat, Piment und Nelken

Für die Füllung:
400 Gramm Kürbispüree
150 Gramm Kokosmilch
90 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
2 Teelöffel Pumpkin-Spice
1 Messerspitze Salz
40 Gramm Stärke

Zur Dekoration:
50 Gramm Sonnenblumenkerne oder andere Nüsse sowie etwas Zucker

Sylvia Hubele

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim