22°

Freitag, 03.07.2020

|

"Dem Club hilft nur Hans Meyer oder ein Coronafall"

Kurzinterview mit Johannes Albert, Chef des Fanclubs "Die Hunnen Hetzles" - 29.06.2020 17:00 Uhr

Die Fans wenden sich ab mit Grausen: Der Club muss trotz eines teuren Kaders, der sogar Aufstiegshoffnungen geweckt hatte, den bitteren Gang in die Relegation antreten. © Sportfoto Zink/ DaMa


Herr Albert, hatten Sie mit diesem Ausgang gerechnet?

Ganz ehrlich: Meine Hoffnungen ruhten auf einem Fürther Sieg, auf den Club hab’ ich kein Fünferla gegeben. Dass es jetzt so gekommen ist, ist natürlich großer Mist, jetzt liegt es an den Spielern, die verkorkste Saison doch noch zu retten.

Bilderstrecke zum Thema

Remis reicht nicht: Die Kiel-Katastrophe des FCN in Bildern!

Der 1. FC Nürnberg muss in die Relegation! Dabei hat das Gastspiel an der Förde so gut begonnen. Einmal mehr beweist der FCN jedoch keine Nervenstärke - und hat zeitgleich auch noch Pech, dass Fürth im Parallelspiel gegen Karlsruhe verliert. Rettung verpasst! Hier kommen die Bilder!


Wie kann das denn gelingen?

Gut ist, dass Trainer Jens Keller gehen musste, denn mit ihm wären wir sicher abgestiegen. Mein Wunschkandidat wären jedoch nicht Michael Wiesinger und Marek Mintal gewesen, sondern Hans Meyer. Der genießt in Nürnberg den höchsten Stellenwert und ist ein großartiger Motivator. Und die zwei Spiele schafft er auch mit seinen 77 Jahren noch. Und falls er es nicht schafft, würde sein Ruf nicht geschädigt. Er behält seine "Statuen" in Nürnberg auf jeden Fall und könnte sie sogar vergolden, falls er den Club aus dieser Misere rettet. Was er mit dem Club im Jahr des Pokalsiegs erreicht hat, war ja fast übermenschlich.

Johannes Albert © Foto: privat


Wer wäre denn der Wunschgegner in der Relegation?

Das ist schwer zu sagen. Würzburg sollte den Direktaufstieg schaffen. Mir wäre Duisburg am liebsten, Ingolstadt und Braunschweig wären ziemlich unangenehme Gegner. Es ist auf jeden Fall irgendwie eine Wettbewerbsverzerrung, dass die 3. Liga noch zwei Spieltage austrägt und wir schon fertig sind. Die sind dann besser im Saft. Andererseits könnte ein neuer Trainer etwas länger einen Einblick in die Mannschaft bekommen. Es wird auf jeden Fall sehr schwer mit dieser verunsicherten Truppe. Und eigentlich würde ich mir wünschen, dass diese Spiele ganz ausfallen. Vielleicht bekommen wir ja einen Corona-Fall, das Zeitfenster wird zu eng, und der Verband beschließt dann einfach, die nächste Saison mit 19 Vereinen zu spielen – mit dem Club.

Bilderstrecke zum Thema

Der FCN hilft sich selber nicht! Hängende Köpfe beim Zu-wenig-Remis

Er hatte es in der eigenen Hand, er begann auch relativ gut und steuerte an der Kieler Förde in Richtung Klassenerhalt. Spätestens als Schiedsrichter Sven Jablonski die Pfeife in den Mund genommen und Nürnbergs nächstes Endspiel im Abstiegskampf beendet hatte, war die Stimmung beim Club jedoch an einem weiteren Tiefpunkt angekommen. Der FCN stürzt am letzten Spieltag auf den Relegationsrang ab. Hier kommen die Gesichter des Schlechte-Laune-Club!


Bilderstrecke zum Thema

"Corona-Zeit war die schönste Zeit als Club-Fan": Das sagen die Fans

Guter Anfang, schwache Fortsetzung: Nach dem 1:1 gegen Kiel sind die Club-Fans vom Spielverlauf enttäuscht. Für den Klassenerhalt hat der 1. FC Nürnberg noch eine letzte Chance in der Relegation - einige Zuschauer haben noch Hoffnung.


Bilderstrecke zum Thema

Naiv, eifrig und ungestüm in Kiel: Der FCN in der Einzelkritik

Zwei Sechser, vier Vierer, fünf Fünfer: Die Noten, die NZ-Redakteur Stefan Jablonka den Club-Profis für das 1:1 in Kiel gibt, reichen in der Schule nicht für eine Versetzung. Der FCN muss darum nachsitzen - hoffentlich gibt es dann bessere Zensuren als diesmal für Mathenia, Hack, Behrens und Co.


Bilderstrecke zum Thema

Schanzer, Zebras oder Köllner? Die möglichen Relegationsgegner des FCN

Relegation hätte zu Saisonbeginn gut geklungen. Allerdings wäre man da in seinen schlimmsten Albträumen noch nicht darauf gekommen, dass es sich dabei nicht um die Aufstiegs- sondern um die Abstiegsrelegation handeln würde. Doch nach dem 1:1 in Kiel muss der FCN auch nach dem letzten Spieltag einer missratenen Saison um den Klassenerhalt bangen. Vor dem letzten Drittliga-Spieltag kommen noch fünf Mannschaften als mögliche Relegationsgegner des Altmeisters in Frage. Wir haben diese einmal genauer unter die Lupe genommen.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hetzles