Samstag, 29.02.2020

|

zum Thema

Die Forchheimer Kreistagsliste der Grünen steht

Kommunalwahl 2020: Bündnis 90/Die Grünen haben Umwelt und soziale Gerechtigkeit im Blick - 25.11.2019 16:52 Uhr

Die grünen Spitzenkandidaten (von links): Annette Prechtel, Elisabeth Krause, Karl Waldmann, Lisa Badum, Matthias Striebich, Barbara Poneleit,Jakob Müller und Holger Kotouc. © Bündnis 90/Die Grünen


Im Neunkirchner Kolpingssaal konnte die Bundestagsabgeordnete Lisa Badum auf der gut besuchten Aufstellungsversammlung des Kreisverbandes der Grünen zahlreiche Neumitglieder begrüßen. Badum machte klar, dass sie sich als „Bindeglied zwischen dem Landkreis und Berlin“ sieht – gerade wenn es um eine Verkehrslösung im Wiesenttal „ohne die große Südumgehung“ gehe.

Elisabeth Krause, die Spitzenkandidatin auf der Kreistagsliste, forderte in ihrer Vorstellungsrede ein Umdenken bei öffentlichen Vergaben: „Wer kurzfristig denkt, wählt oft nur scheinbar die günstigste Lösung und erst recht nicht den niedrigsten Preis, weil Umweltschäden auf die Allgemeinheit umgelegt werden“, so Krause.

Duo an der Spitze

Der Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Karl Waldmann, vervollständigt das grüne Spitzenduo, das einstimmig nominiert wurde. Er konnte nicht erkennen, dass in den letzten sechs Jahren der Kreisverwaltung ein „grünes Gen“ eingepflanzt worden sei.

„Investitionen des Kreises müssen sowohl auf soziale Gerechtigkeit, aber auch auf Klimaverträglichkeit hin geprüft werden,“ meinte Waldmann, „um die Zukunft für die nachfolgenden Generationen zu sichern“.
Die Forchheimer Oberbürgermeisterkandidatin der FGL, Annette Prechtel, formulierte als Ziel für die Kreistagsarbeit „ein faires Miteinander von Kreis und Gemeinden“, damit die anstehenden Aufgaben wie eine Verbesserung des ÖPNV-Angebots gemeinsam umgesetzt werden können.
Der Gräfenberger Stadt- und Kreisrat Matthias Striebich will sich weiterhin für umweltfreundliche Mobilitätskonzepte (wie die Gräfenberg- und Stadt-Umland-Bahn) einsetzen.

Die grüne Kreistagsliste mit gleich viel Frauen wie Männern spannt den Bogen von der 27-jährigen Web-Designerin Krause auf Platz 1 hin zum grünen Gründungsmitglied und Bio-Pionier Franz Köppl auf Platz 60.
„Neben Aktivistinnen von Fridays for Fututure finden auch langjährige Mitstreiter Wählerinitiative Landkreis Forchheim einen Platz auf unserer Liste“, so die Kreissprecherin und Igensdorfer Bürgermeisterkandidatin Barbara Poneleit.

„Klar gegen Rechts“

Der Einsatz der Grünen für die Flüchtlingssozialarbeit sowie „eine klare Abgrenzung gegen Rechts“ wurden von vielen Kandidaten als Gründe genannt, warum sie auf der grünen Kreistagsliste kandidieren. Einig waren sich alle in einem Punkt: Es werde einen klaren Zuwachs an Mandaten in den Gemeinden und im Landkreis geben – „weil sich immer mehr Menschen starke Grüne für die Bewältigung der Zukunftsaufgaben wünschen“, heißt es in einer Mitteilung der Partei.

Die grüne Kreistagsliste:

Elisabeth Krause (Ebs), Karl Waldmann (Heroldsbach), Barbara Ponleleit (Igensdorf), Matthias Striebich (Gräfenberg), Bettina Wittmann (Neunkirchen), Jakob Müller (Heroldsbach), Lisa Badum (Forchheim), Christian Kiehr (Ebermannstadt), Annette Prechtel (Forchheim), Holger Kotouc (Neunkirchen), Mirjam Novak (Neunkirchen), Norbert Weber (Weißenohe), Sylvia Hubele (Heroldsbach), Heinrich Kattenbeck (Kirchehrenbach), Petra Nathan (Forchheim), Tilman Kiesel (Kirchehrenbach), Rotraud Krüger (Wiesenthau), Rochus Grün (Egloffstein), Edith Fießer (Forchheim), Emmerich Huber (Forchheim), Janina Schick (Forchheim), Daniel Thieme (Forchheim), Jutta Porisch (Egloffstein), Francois Gaborieau (Eggolsheim), Martina Scheuerer (Eggolsheim), Günter Lang (Igensdorf), Andrea Krautheim-Zenk (Hausen), Reinhard Singer (Hausen), Birgit Häfner (Effeltrich), Wolfram Weltzer (Forchheim), Fabiola Reges-Huber (Forchheim), Hans Döbrich (Hallerndorf), Gerlinde Trautner (Unterleinleiter), Georg Schütz (Kunreuth), Stefanie Hensel-Münzer (Hiltpoltstein), Heiko Kracker (Gräfenberg), Sabine Sklenar (Forchheim), Martin Didunyk (Neunkirchen), Petra Schmidtlein (Kleinsendelbach), Steffen Müller-Eichtmayer (Forchheim), Gisi Schaarschmidt (Igensdorf), Simon Bauer (Ebermannstadt), Birgit Patzak-Waldmann (Heroldsbach), Roland Kraus (Hausen), Karin Bernhart (Weißenohe), Ludwig Kestler (Pretzfeld), Franziska Wild (Pretzfeld), Norbert Braun (Mittelehrenbach), Andrea Wölfel (Igensdorf), Valentin Striebich (Gräfenberg), Julia Lücking (Hausen), Michael Helmbrecht (Weißenohe), Heike Höppner-Hagemeister (Heroldsbach), Jürgen Gajowski (Igensdorf), Sonja Döbrich (Hallerndorf), Werner Hennig (Forchheim), Maria Riediger (Unterleinleiter), Hans Rosemann (Eggolsheim), Sabine Dittrich (Forchheim), Franz Köppl (Hallerndorf).

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen, Forchheim