Die schönsten Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz 2019

19.4.2019, 16:29 Uhr
Wo gibt's die schönsten Osterbrunnen im ganzen Land? Natürlich in der Fränkischen Schweiz, wo der österliche Brauch seinen Ursprung hat - wie hier in Obertrubach. Seit 1987 schmücken die Obertrubacher beispielsweise den Laurentiusbrunnen in der Dorfmitte neben der Pfarrkirche. Für den brauchen sie 17 Meter an Girlanden. Bis zum Jahre 1924 wurde in Obertrubach noch das tägliche Wasser zum Kochen und für das Vieh aus dem Brunnen geholt. Bestaunen kann man den Brunnen ab dem 12. April bis zum 5. Mai.
1 / 49

Wo gibt's die schönsten Osterbrunnen im ganzen Land? Natürlich in der Fränkischen Schweiz, wo der österliche Brauch seinen Ursprung hat - wie hier in Obertrubach. Seit 1987 schmücken die Obertrubacher beispielsweise den Laurentiusbrunnen in der Dorfmitte neben der Pfarrkirche. Für den brauchen sie 17 Meter an Girlanden. Bis zum Jahre 1924 wurde in Obertrubach noch das tägliche Wasser zum Kochen und für das Vieh aus dem Brunnen geholt. Bestaunen kann man den Brunnen ab dem 12. April bis zum 5. Mai. © TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

DER Dorfbrunnen in der Ortsmitte: Mit 11.108 handbemalten Eierschalen ist er laut Guinness-Buch der Rekorde (aus dem Jahr 2000) der größte Osterbrunnen der Welt.
2 / 49
Bieberbach

DER Dorfbrunnen in der Ortsmitte: Mit 11.108 handbemalten Eierschalen ist er laut Guinness-Buch der Rekorde (aus dem Jahr 2000) der größte Osterbrunnen der Welt. © Roland Huber

Viele Meter handgeflochtener Girlanden sind notwendig, um alle Ostereier unterzubringen.
3 / 49
Bieberbach

Viele Meter handgeflochtener Girlanden sind notwendig, um alle Ostereier unterzubringen. © Roland Huber

Das Geheimnis des riesigen Brunnens bei dem im Sommer ein
4 / 49
Bieberbach

Das Geheimnis des riesigen Brunnens bei dem im Sommer ein "Seefest" gefeiert wird: In den 1960er Jahren speiste die Quelle, eine sogenannte "Hüll", eine Viehtränke. Deshalb die großen Ausmaße. © Roland Huber

Neben dem Brunnen: Eine (Oster-) Hasenschule.
5 / 49
Bieberbach

Neben dem Brunnen: Eine (Oster-) Hasenschule. © Roland Huber

Kurzum: Wer Osterbrunnen gesehen haben will, für den ist Bieberbach ein Osterbrunnen-Mekka.
6 / 49
Bieberbach

Kurzum: Wer Osterbrunnen gesehen haben will, für den ist Bieberbach ein Osterbrunnen-Mekka. © Roland Huber

Und ein Muss für jeden Osterbrunnen-Fan. Zeit für einen Besuch ist vom 11. April bis zwei Wochen nach Ostern am 5. Mai.
7 / 49
Bieberbach

Und ein Muss für jeden Osterbrunnen-Fan. Zeit für einen Besuch ist vom 11. April bis zwei Wochen nach Ostern am 5. Mai. © Roland Huber

Der prächtig geschmückte Ritter-Wirnt-Brunnen auf dem Marktplatz in Gräfenberg.
8 / 49
Gräfenberg

Der prächtig geschmückte Ritter-Wirnt-Brunnen auf dem Marktplatz in Gräfenberg. © Ralf Rödel

Der Osterbrunnen St. Georg vor dem Rathaus in Igensdorf ist bunt geschmückt.
9 / 49
Vor dem Rathaus Igensdorf

© Petra Malbrich

Ein weiterer Osterbrunnen in Igensdorf steht vor dem ehemaligen Schulhaus und erstrahlt in fröhlichen Frühlingsfarben.
10 / 49
Igensdorf am ehemaligen Schulhaus

Ein weiterer Osterbrunnen in Igensdorf steht vor dem ehemaligen Schulhaus und erstrahlt in fröhlichen Frühlingsfarben. © Petra Malbrich

Der Elisabeth-Brunnen am Marktplatz stammt aus dem Jahre 1905. 1600 Eier schmücken jedes Jahr den Brunnen in der Stadtmitte. Dieses Jahr wird er vom 14. April bis zum 5. Mai zu sehen sein. Das Besondere des Brunnen ist neben seiner einmaligen Lage, umgeben von Fachwerkhäusern und der Kirche, auch der Schmuck mit roten Rosen.
11 / 49
Pottenstein

Der Elisabeth-Brunnen am Marktplatz stammt aus dem Jahre 1905. 1600 Eier schmücken jedes Jahr den Brunnen in der Stadtmitte. Dieses Jahr wird er vom 14. April bis zum 5. Mai zu sehen sein. Das Besondere des Brunnen ist neben seiner einmaligen Lage, umgeben von Fachwerkhäusern und der Kirche, auch der Schmuck mit roten Rosen. © Thomas Weichert

Drei gebundene Reigen, versehen mit tausend handbemalten Eiern - und dazu der Blick aufs Walberla. Der Osterbrunnen in Leutenbach kann sich sehen lassen: Und zwar vom 12. April bis zum 5. Mai
12 / 49
Leutenbach

Drei gebundene Reigen, versehen mit tausend handbemalten Eiern - und dazu der Blick aufs Walberla. Der Osterbrunnen in Leutenbach kann sich sehen lassen: Und zwar vom 12. April bis zum 5. Mai © Roland Huber

Im Zentrum ist auf den Eiern der Kreuzweg abgebildet.
13 / 49
Leutenbach

Im Zentrum ist auf den Eiern der Kreuzweg abgebildet. © Roland Huber

Das macht den Leutenbacher Brunnen zu einem beliebten Ausflugsziel.
14 / 49
Leutenbach

Das macht den Leutenbacher Brunnen zu einem beliebten Ausflugsziel. © Roland Huber

Etwas kürzer als die Anderen zu bestaunen gibt es vom 13. bis zum 30. April den Gasseldorfer-Brunnen. Ihn zieren an der Leinleiter Girlanden mit reichem, farbigem Eierschmuck. Das Wasser fließt aus dem Steinbecken direkt in die Leinleiter. Der Weg zum Wasser wird von Girlanden-Bögen eingerahmt. Die Büsche am Brunnen sind ebenfalls mit Eiern geschmückt und der Osterhase grüßt die Besucher.
15 / 49
Gasseldorf

Etwas kürzer als die Anderen zu bestaunen gibt es vom 13. bis zum 30. April den Gasseldorfer-Brunnen. Ihn zieren an der Leinleiter Girlanden mit reichem, farbigem Eierschmuck. Das Wasser fließt aus dem Steinbecken direkt in die Leinleiter. Der Weg zum Wasser wird von Girlanden-Bögen eingerahmt. Die Büsche am Brunnen sind ebenfalls mit Eiern geschmückt und der Osterhase grüßt die Besucher. © Roland Huber

Der Marienbrunnen steht mitten am Marktplatz in der oberen Stadt, idyllisch zwischen vielen typisch fränkischen Häusern. Das Brunnenhaus ist noch Original aus dem 19. Jahrhundert stammend. Vom 14. April bis zum 5. Mai ist er als geschmückter Osterbrunnen zu besichtigen.
16 / 49
Hollfeld

Der Marienbrunnen steht mitten am Marktplatz in der oberen Stadt, idyllisch zwischen vielen typisch fränkischen Häusern. Das Brunnenhaus ist noch Original aus dem 19. Jahrhundert stammend. Vom 14. April bis zum 5. Mai ist er als geschmückter Osterbrunnen zu besichtigen. © Thomas Weichert

Eine uralte Tradition: Die Lillachquelle, das obere Ende der
17 / 49
Lillachquelle

Eine uralte Tradition: Die Lillachquelle, das obere Ende der "Sinterstufen" bei Lilling, ist vom 18. bis zum 28. April wie ein Osterbrunnen geschmückt worden. © Rolf Riedel

Der Osterbrunnen in Kemmathen bei Hiltpoltstein wurde feierlich mit farbenfrohen Eiern geschmückt.
18 / 49
Kemmathen

© Petra Malbrich

Der Osterbrunnen in Reifenberg - in Hanglage hoch über dem Wiesenttal.
19 / 49
Reifenberg

Der Osterbrunnen in Reifenberg - in Hanglage hoch über dem Wiesenttal. © Roland Huber

Der Osterbrunnen steht
20 / 49
Oberngrub

Der Osterbrunnen steht "am Wasserbaum" neben der Straße. Er wird seit 1978 kunstfertig mit bemalten Eiern zu bestimmten Themen geschmückt. Dieses Jahr vom 14. April bis zum 5. Mai. Dazu werden jedes Jahr rund 200 neue Eierschalen bemalt: Mal mit Handwerksmotiven, mal mit Märchen. © Roland Huber

Heuer erzählen die Motive vom Kreuzweg Christi.
21 / 49
Oberngrub

Heuer erzählen die Motive vom Kreuzweg Christi. © Roland Huber

Jedes Einzelne...
22 / 49
Oberngrub

Jedes Einzelne... © Roland Huber

...ist ein kleines Kunstwerk.
23 / 49
Oberngrub

...ist ein kleines Kunstwerk. © Roland Huber

In Burggrub, einem Ortsteil von Heiligenstadt, steht dieses kleine Schmuckstück - mit einer prächtigen Girlanden-Krone vom 13. April bis zum 5. Mai.
24 / 49
Burggrub

In Burggrub, einem Ortsteil von Heiligenstadt, steht dieses kleine Schmuckstück - mit einer prächtigen Girlanden-Krone vom 13. April bis zum 5. Mai. © Roland Huber

Der altehrwürdige Osterbrunnen im Ortskern von Mittelehrenbach im Herzen der Fränkischen.
25 / 49
Mittelehrenbach

Der altehrwürdige Osterbrunnen im Ortskern von Mittelehrenbach im Herzen der Fränkischen. © Roland Huber

So ist es denn auch kein Wunder, dass zu Ostern vom 12. April bis zum 5. Mai  die bunten Eier blühen.
26 / 49
Mittelehrenbach

So ist es denn auch kein Wunder, dass zu Ostern vom 12. April bis zum 5. Mai die bunten Eier blühen. © Roland Huber

Der schöne alte Brunnen aus dem 19. Jahrhundert steht am Marktplatz, neben einem bekannten Vier-Sterne-Hotel.
27 / 49
Muggendorf

Der schöne alte Brunnen aus dem 19. Jahrhundert steht am Marktplatz, neben einem bekannten Vier-Sterne-Hotel. © Roland Huber

An der Pumpsäule in der Mitte sind vier Wasserhähne befestigt, so dass mehrere Menschen gleichzeitig das Wasser entnehmen konnten. An Palmsonntag schmückt der Trachtenverein
28 / 49
Muggendorf

An der Pumpsäule in der Mitte sind vier Wasserhähne befestigt, so dass mehrere Menschen gleichzeitig das Wasser entnehmen konnten. An Palmsonntag schmückt der Trachtenverein "D‘ Wiesenttaler" in historischer Tracht den Brunnen mit traditionellem Osterschmuck und am Schluss der Veranstaltung wird ein Ständchen gespielt. So ist er vom 14. April bis zum 5. Mai zu betrachten. © Roland Huber

Der Brunnen an der berühmten Wallfahrtsbasilika von Balthasar Neumann in Gößweinstein ist ebenfalls absolut sehenswert.
29 / 49
Gößweinstein

Der Brunnen an der berühmten Wallfahrtsbasilika von Balthasar Neumann in Gößweinstein ist ebenfalls absolut sehenswert. © Roland Huber

Das Besondere am Brunnen in Gößweinstein ist der stufenförmige Aufbau. Der Brunnen aus Steintrögen am Fuße der Basilika wurde 1974 erstmals geschmückt. Dieses Jahr ist er es vom 13. April bis zum 4. Mai.
30 / 49
Gößweinstein

Das Besondere am Brunnen in Gößweinstein ist der stufenförmige Aufbau. Der Brunnen aus Steintrögen am Fuße der Basilika wurde 1974 erstmals geschmückt. Dieses Jahr ist er es vom 13. April bis zum 4. Mai. © Roland Huber

Der Hahn schützt den Osterbrunnen in Gräfenberg.
31 / 49
Gräfenberg

© Petra Malbrich

Der 40 Meter tiefe Brunnen von Birkenreuth befindet sich in einem 1836 errichteten Brunnenhaus in der Ortsmitte neben der Bushaltestelle. Er wurde 1796 gegraben, vorher musste das Wasser vom Tal geholt werden. Das gesamte Osterbrunnengebäude wird seit 1997 mit rund 3000 Eiern geschmückt.
32 / 49
Birkenreuth

Der 40 Meter tiefe Brunnen von Birkenreuth befindet sich in einem 1836 errichteten Brunnenhaus in der Ortsmitte neben der Bushaltestelle. Er wurde 1796 gegraben, vorher musste das Wasser vom Tal geholt werden. Das gesamte Osterbrunnengebäude wird seit 1997 mit rund 3000 Eiern geschmückt. © Roland Huber

Einmalig ist die Osterkrippe im Inneren des Brunnenhauses, die man vom 13. April bis zum 4. Mai betrachten kann.
33 / 49
Birkenreuth

Einmalig ist die Osterkrippe im Inneren des Brunnenhauses, die man vom 13. April bis zum 4. Mai betrachten kann. © Roland Huber

Alle 90 Figuren sowie sämtliche anderen Requisiten wurden von Hand gefertigt.
34 / 49
Birkenreuth

Alle 90 Figuren sowie sämtliche anderen Requisiten wurden von Hand gefertigt. © Roland Huber

Der Marienbrunnen ist in seiner Form dem 1867 errichteten Ursprungsbrunnen entlehnt. Er ist vom 15. bis zum 28. April mit Girlanden und sehr vielen Ostereiern nach moderner Tradition geschmückt.
35 / 49
Ebermannstadt

Der Marienbrunnen ist in seiner Form dem 1867 errichteten Ursprungsbrunnen entlehnt. Er ist vom 15. bis zum 28. April mit Girlanden und sehr vielen Ostereiern nach moderner Tradition geschmückt. © Roland Huber

Die Brunnenfigur der Buttenträgerin erinnert an die Zeit, als das Wasser mühsam zu den Häusern gebracht wurde.
36 / 49
Ebermannstadt

Die Brunnenfigur der Buttenträgerin erinnert an die Zeit, als das Wasser mühsam zu den Häusern gebracht wurde. © Roland Huber

Der Gute-Hirte-Brunnen im Pretzfelder Kirchhof (hinter der Kirche). Er wurde 1998 von Heinrich Schreiber aus Kleinziegenfelder Dolomit geschaffen. Er zeigt auf der einen Seite wie der Hirte ein Lamm aus dem Dornengestrüpp befreit, auf der anderen Seite wie er das Lamm auf den Schultern zurück zur Herde trägt. Der Brunnen besteht aus sechs geflochtenen Fichtenbögen, die mit bunten kleinen und großen Eiern geschmückt sind.
37 / 49
Pretzfeld

Der Gute-Hirte-Brunnen im Pretzfelder Kirchhof (hinter der Kirche). Er wurde 1998 von Heinrich Schreiber aus Kleinziegenfelder Dolomit geschaffen. Er zeigt auf der einen Seite wie der Hirte ein Lamm aus dem Dornengestrüpp befreit, auf der anderen Seite wie er das Lamm auf den Schultern zurück zur Herde trägt. Der Brunnen besteht aus sechs geflochtenen Fichtenbögen, die mit bunten kleinen und großen Eiern geschmückt sind. © TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

Er zieht vor der alten St.Anna-Kirche die Blicke der Besucher auf sich: Der Weilersbacher Osterbrunnen. Auch heuer haben 14 Frauen des Trachtenvereins Weilersbach geschnitten, verdrahtet und verknotet. Seit einigen Jahren nimmt sich Martina Batz als Organisatorin dieser Aufgabe an, die vorher in Händen ihrer Mutter Helga Schütz lag. Unterstützung erhält das Brunnen-Team von Gottfried Batz, der die Osterhasen-Familie gebastelt hat.
38 / 49
Weilersbach

Er zieht vor der alten St.Anna-Kirche die Blicke der Besucher auf sich: Der Weilersbacher Osterbrunnen. Auch heuer haben 14 Frauen des Trachtenvereins Weilersbach geschnitten, verdrahtet und verknotet. Seit einigen Jahren nimmt sich Martina Batz als Organisatorin dieser Aufgabe an, die vorher in Händen ihrer Mutter Helga Schütz lag. Unterstützung erhält das Brunnen-Team von Gottfried Batz, der die Osterhasen-Familie gebastelt hat. © Heidi Amon

Die Brunnenanlage im Ortsteil von Aufseß liegt direkt an der Hauptstraße Richtung Hollfeld, bei der kleinen Kapelle am Kriegerdenkmal. Hier wird der kleine Brunnen durch riesige krakenartige Fichtengirlanden in die angrenzende Wiese vergrößert, die in der Mitte bei einer Krone zusammenlaufen und zum Abschluss ein Kreuz tragen.
39 / 49
Sachsendorf

Die Brunnenanlage im Ortsteil von Aufseß liegt direkt an der Hauptstraße Richtung Hollfeld, bei der kleinen Kapelle am Kriegerdenkmal. Hier wird der kleine Brunnen durch riesige krakenartige Fichtengirlanden in die angrenzende Wiese vergrößert, die in der Mitte bei einer Krone zusammenlaufen und zum Abschluss ein Kreuz tragen. © TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

Der Moritzbrunnen unweit des Leutenbacher Ortsteils Ortsspitz: Mit dem Osterschmuck entfaltet sich viel Oster-Flair an der kleinen Waldkapelle, in der die Figur des Heiligen Mauritius Wache hält.
40 / 49
Ortspitz

Der Moritzbrunnen unweit des Leutenbacher Ortsteils Ortsspitz: Mit dem Osterschmuck entfaltet sich viel Oster-Flair an der kleinen Waldkapelle, in der die Figur des Heiligen Mauritius Wache hält. © Helmut Pfefferle

Der Osterbrunnen von Waischfeld steht am Plärrer, einem großen Platz an der Straße Richtung Langenloh/Kirchahorn. Die neue Anlage ziert ein großer Dolomit in der Mitte, bei dem die vier Girlandenbögen zusammenlaufen. Den Abschluss bildet eine kleine Krone mit besonders vielen und schön bemalten Eierschalen, die sich über einen Osterhasen wölben. Früher stand der Osterbrunnen an der Brücke bei der Nepomuk-Figur.
41 / 49
Waischenfeld

Der Osterbrunnen von Waischfeld steht am Plärrer, einem großen Platz an der Straße Richtung Langenloh/Kirchahorn. Die neue Anlage ziert ein großer Dolomit in der Mitte, bei dem die vier Girlandenbögen zusammenlaufen. Den Abschluss bildet eine kleine Krone mit besonders vielen und schön bemalten Eierschalen, die sich über einen Osterhasen wölben. Früher stand der Osterbrunnen an der Brücke bei der Nepomuk-Figur. © Thomas Weichert

Das Besondere am Behringersmühler Märchen-Osterbrunnen ist, das ihn sich die Kinder selbst ausgedacht haben - und dafür in die Kostüme des Gestiefelten Katers, Rotkäppchens, Schneewittchens, Dornröschens, Rapunzels oder des Froschkönigs schlüpften.
42 / 49
Behringersmühle

Das Besondere am Behringersmühler Märchen-Osterbrunnen ist, das ihn sich die Kinder selbst ausgedacht haben - und dafür in die Kostüme des Gestiefelten Katers, Rotkäppchens, Schneewittchens, Dornröschens, Rapunzels oder des Froschkönigs schlüpften. © Thomas Weichert

Die Märchenfiguren und Arrangements findet man aber auch im Brunnen oder neben dem Brunnen: Wie das
43 / 49
Behringersmühle

Die Märchenfiguren und Arrangements findet man aber auch im Brunnen oder neben dem Brunnen: Wie das "Tischlein deck Dich" aus dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm... © Thomas Weichert

...inklusive Goldesel. Die Mütter der Kinder - acht Damen der Sommer-Eisstock-Damen-Mannschaft und des Verkehrsvereins Behringersmühle - haben mit ihren Kindern 750 Eier bemalt.
44 / 49
Behringersmühle

...inklusive Goldesel. Die Mütter der Kinder - acht Damen der Sommer-Eisstock-Damen-Mannschaft und des Verkehrsvereins Behringersmühle - haben mit ihren Kindern 750 Eier bemalt. © Thomas Weichert

Der Kriegerbrunnen steht im historischen Zentrum vor dem Rathaus-Fachwerkensemble. Er wurde 1927 errichtet und ist den Gefallenen im Ersten Weltkrieg gewidmet, ein Werk des Forchheimer Bildhauers Leisgang. In der Osterzeit wird dieser Brunnen traditionell mit rund 2500 Ostereiern geschmückt.
45 / 49
Forchheim

Der Kriegerbrunnen steht im historischen Zentrum vor dem Rathaus-Fachwerkensemble. Er wurde 1927 errichtet und ist den Gefallenen im Ersten Weltkrieg gewidmet, ein Werk des Forchheimer Bildhauers Leisgang. In der Osterzeit wird dieser Brunnen traditionell mit rund 2500 Ostereiern geschmückt. © Ralf Rödel

Die Ostereier sind in den Forchheimer Stadtfarben Rot und Gelb bemalt.
46 / 49
Forchheim

Die Ostereier sind in den Forchheimer Stadtfarben Rot und Gelb bemalt. © Ralf Rödel

Zusätzlich verzieren Forellen den Osterbrunnen. Diese sind auch im Stadtwappen von Forchheim zu finden.
47 / 49
Forchheim

Zusätzlich verzieren Forellen den Osterbrunnen. Diese sind auch im Stadtwappen von Forchheim zu finden. © Ralf Rödel

Unweit des Kriegerbrunnens gibt es an der Kaiserpfalz auch kleinere Osterbrunnen...
48 / 49
Forchheim

Unweit des Kriegerbrunnens gibt es an der Kaiserpfalz auch kleinere Osterbrunnen... © Roland Huber

...zu entdecken.
49 / 49
Forchheim

...zu entdecken. © Roland Huber