Dienstag, 24.11.2020

|

Eistee selbst gemacht

Erfrischende Getränke und Limonaden kann man auch leicht selbst zubereiten - 13.10.2020 17:00 Uhr

Eistee mit einem rote-Beeren-Früchtetee und Himbeeren und erfrischender Pfefferminze.

13.10.2020 © Foto: Sylvia Hubele


Für einen selbst zubereiteten Eistee braucht es wenig: Wasser, eine Teesorte nach Belieben, Kräuter, Honig oder einen Fruchtsirup und, wenn es warm ist, Eiswürfel. Ich mag ja Himbeersirup sehr, guter Himbeersirup erinnert mich immer an meine Oma und ihren jedes Jahr aufs Neue gekochten Himbeersirup. Sie füllte ihn immer in die braunen Flaschen mit dem Bügelverschluss ab und immer, wenn wir als Kinder bei ihr etwas zu trinken wollten, gab es Himbeersirup. Mit etwas Essig und einem Teelöffel Natron wurde sogar leise sprudelnde Himbeerlimonade daraus.

Weil ich als Teenie eben solchen Sirup mit ins Schullandheim nehmen wollte, füllte mir die Oma diesen in eine leere Flasche Eckes Edelkirsch, die guten braunen Flaschen waren ihr zu schade dazu. Ich packte den Sirup ins Gepäck und stellte ihn, im Schullandheim angekommen, in ein Regal übers Bett. Die Lehrerin kam, guckte, sah die Flasche und leckte sich die Lippen: "Oh, Edelkirsch. Darf ich?", griff nach dem vermeintlichen Likör und nahm einen ordentlichen Schluck mit Sirup. Das Grinsen der Teenies gab es gratis.

Den Tee heiß aufbrühen und nach Belieben mit Honig oder Sirup süßen. Wird das Teegefäß in kaltes Wasser gestellt, kühlt der Tee schnell ab. Es bleiben Geschmack und Frische. Teebeutel und loser Tee kann übrigens gleichermaßen verwendet werden. Zum klassischen Eistee passt Assam, auch ein Darjeeling oder Ceylon Tee eignen sich hervorragend.

Selbstverständlich lässt sich Eistee auch mit Früchtetee, Kräutertee, Lemongras oder Grünem Tee zubereiten. Loser Tee schmeckt in der Regel intensiver als Tee aus dem Teebeutel.

Wer es lieber aromatisch und mild mag, kann den Tee auch kalt als sogenannte Cold-Brew aufsetzen. Dabei wird loser Tee einfach mit kaltem Wasser übergossen und zieht über Nacht oder einige Stunden im Kühlschrank. Sollte der Tee beim Abkühlen eintrüben, hat das keine Auswirkungen auf den Geschmack.

Kommen dann noch passende Früchte ins jeweilige Glas, schmeckt der Eistee gleich nochmal so gut.

INFOZutaten für Eistee: beliebiger Tee: Früchtetee, schwarzer oder grüner Tee, Eiswürfel.

SYLVIA HUBELE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim