Lisa Badum im Interview

Energie-, Klima- und Außenpolitik: Forchheimerin leitet neuen Ausschuss des Bundestags

Datum: 20.12.2019, Abrechnung: Pauschale Motiv: Philipp Rothenbacher, Portrait, Porträt, Mitarbeiterportrait, NN-Redakteur, Verlag Nürnberger Presse, VNP
Philipp Peter Rothenbacher

Nordbayerische Nachrichten Forchheim-Ebermannstadt

E-Mail zur Autorenseite

11.4.2022, 17:02 Uhr
Die Forchheimerin Lisa Badum ist klimapolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag.

© Anestis Aslanidis Die Forchheimerin Lisa Badum ist klimapolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag.

Frau Badum, womit wird sich der Unterausschuss befassen?

Dass der Ausschuss zum ersten Mal eingesetzt wurde, zeigt, dass wir nun eine Regierung haben, die eine Strategie für Klimaaußenpolitik entwickeln will. Das heißt, dass wir nicht wie bisher unseren Energieeinkauf und unsere Energieversorgung als reine Wirtschaftspolitik verstehen, denn Energiepolitik ist auch Sicherheitspolitik. Das hat uns spätestens der Krieg in der Ukraine gezeigt. Wir wollen in erster Linie jetzt 1,5-Grad-Klimapartnerschaften mit anderen Ländern schließen, bei denen wir für den Ausbau der Erneuerbaren zusammenarbeiten. Deswegen werden wir mit den Ministerien, allen voran dem Auswärtigen Amt, sprechen – aber auch den internationalen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern suchen.

Welchen Einfluss erhoffen Sie sich?

Wir werden das Auswärtige Amt, Außenministerin Annalena Baerbock und ihre Staatssekretärin für Internationale Klimapolitik, Jennifer Morgan, eng bei der Erarbeitung der Strategie für eine Klima-Außenpolitik begleiten. Ich sehe uns auch als Ausschuss, der diesen Themen öffentlich mehr Gewicht gibt. Wir diskutieren zum Beispiel unsere aktuelle Energiesituation mit Blick auf die Ukraine sehr national. Aber was hat es für Auswirkungen auf unsere europäischen Nachbarn und auf den Globalen Süden? Das müssen wir mitdenken.

Einen Norbert Röttgen hat man auch nicht alle Tage als Stellvertreter...

Natürlich bringt Herr Röttgen viel Expertise mit, ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Außenpolitik spielt jetzt schon in der Energie- und Klimapolitik eine große Rolle. Ich freue mich, dass wir die beiden Themen nun enger zusammenbringen können.

Keine Kommentare