19°

Samstag, 08.08.2020

|

Ex-Germania-Gelände in Forchheim: Neue Brücke kommt später

Alte Holzkonstruktion soll erst im Mai 2021 ersetzt werden - 13.07.2020 13:56 Uhr

Im Mai kommenden Jahres soll die alte Holzbrücke an der Von-Guttenberg-Straße abgerissen werden.

© Berny Meyer


Ursache für die Verschiebung ist der Wasserrechtsbescheid des Wasserwirtschaftsamts Kronach. Darin legte die Behörde fest, dass nicht während der Zeit der Hochwassergefährdung und der Schonzeit für Bachforellen und Äschen die Baumaßnahme durchgeführt werden darf.

Gleichwohl werden die Arbeiten noch heuer ausgeschrieben, damit das kurze Baufenster von Mai bis Ende September ausreicht.Derzeit läuft der Bauverkehr für das Sportgelände über die Brücke an der Klinik. Die alte Brücke kann nur von Fußgängern benutzt werden.

Auf dem ehemaligen Germania-Gelände im Forchheimer Osten entsteht ein neues Sportgelände für den ATSV. Die Baumaßnahme läuft im Rahmen der Umsiedelung der SpVgg Jahn Forchheim von der Innenstadt in den Norden.

Bilderstrecke zum Thema

Germania-Sportplatz: Lost-Place in Forchheim erwacht neu

Nachdem der hochverschuldete Forchheimer Traditionsverein von 1908 die Fußballer als letzte aktive Abteilung 2013 vom Spielbetrieb abmelden musste, folgte 2016 der Insolvenzantrag. Während das Germania-Gelände seitdem zunehmend verwitterte, begannen 2017 die ersten Planungen für die Neuansiedlung des ATSV im Stadtosten. Nun fand der lang ersehnte Spatenstich statt. Bild-Dokumente einer bewegenden Geschichte.


Manfred Mauser (CSU) fand im Planungsausschuss des Stadtrates die Schonzeit-Beachtung übertrieben, aber auch ohne sie sind November bis April Monate mit Hochwassergefahr.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim