16°

Donnerstag, 24.09.2020

|

Fast Food für Gourmets schmeckt fei(n)

Zarteste Fleischstücke mit einem Hauch Urlaubsgeschmack - 25.08.2020 16:49 Uhr

Eine zarte Schweinelende und Kräuterbaguette. Viel mehr braucht es nicht für einen vollmundigen Genuss. Das Rezept überzeugt, weil es sich einfach und schnell umsetzen lässt.

© Foto: Sylvia Hubele


Ja, die Sache mit dem Schwein ist nicht so einfach: Auf der einen Seite finden immer mehr Menschen, dass der Konsum von Fleisch problematisch ist, auf der anderen Seite lässt sich nicht verleugnen, dass es einfach schmeckt. Im Zweifelsfall wähle ich daher nicht das günstige Angebot im Supermarkt, sondern gehe lieber zum Metzger meines Vertrauens. Dieser weiß in der Regel genau, wo die Tiere aufwachsen, die er schließlich zu Wurst und Braten verarbeitet.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich ein totes Tier in den Händen halte und in Topf oder Pfanne verarbeite. Daher gibt es bei mir relativ wenig Fleisch, aber wenn, dann darf es gerne von einem Tier stammen, das sich über ein gutes Leben vor dem Tod freuen konnte.

Kein Wunder

Das Schweinelendchen oder -filet ist eines der zartesten Fleischstücke, die es von diesem Tier gibt. Das ist auch kein Wunder, schließlich gehört dieser Muskel zu denen, die bei der täglichen Bewegung fast ohne Funktion sind.

Wer nicht beansprucht wird, bleibt also zart. Damit ist das Lendchen geradezu prädestiniert, wenn es einmal schnell gehen soll. Als schnelles, aber trotzdem leckeres Gericht, als Fast Food für Gourmets gewissermaßen, sind die Filets unkompliziert und sperren sich auch nicht für im Kochen noch Ungeübte. Sicher, das Lendchen kann gebraten, kurzgebraten oder gegrillt werden, ich stecke es aber dieses Mal in ein Töpfchen mit gewürztem Wasser und lasse es dort eine knappe halbe Stunde garziehen.

Ist das Fleisch innen noch ein ganz kleines bisschen rosig, ist es genau richtig.

Die Zutaten:

Ein Schweinelendchen, 2 Zwiebeln, 2 Lorbeerblätter, 5 Pfefferkörner, 1 Brühwürfel. Gut einen Liter Wasser im Topf mit geviertelter Zwiebel und den Gewürzen zum Kochen bringen. Sprudelt das Wasser, wird die Herdplatte abgeschaltet und das Lendchen im Ganzen hineingelegt. Dort zieht es für 25 Minuten.

Für die Basilikumsauce wird Basilikum, 1/2 Glas Senf mit 1/8 Liter Öl gemixt, dazu kommen 4-5 Esslöffel von der Fleischbrühe. Mit Pfeffer und Zucker abschmecken. Dazu passen Kräuterbaguettes.

SYLVIA HUBELE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Egloffstein