Dienstag, 22.10.2019

|

Forchheim: Gesucht wird der Held vom Stoppelfeld

Motorsportclub Fränkische Schweiz lädt am Wochenende in Tiefenpölz zum lizenzfreien Stoppelcross für Jedermann ein. - 06.09.2019 05:52 Uhr

Beim Stoppelcross in Tiefenpölz geht es manchmal ganz schön eng zu. Die Fahrer müssen hochkonzentriert sein, vor allem in den Kurven, wo sich die Räder fast berühren. © Berny Meyer


Stoppelcross verbindet man oft als reines Stoppelackerglühen, viel Gas, enge Kurven, kurze Geraden, langweiliges im Kreis fahren und zum Schluss weiß keiner mehr, wer den nun als Erster über die Ziellinie ist. Der MSC Fränkische Schweiz hat 2017 mit dem "Held vom Stoppelfeld 2.0" eine neue Definition und Dimension Stoppelcross aufgestellt. Kurze spannende Läufe, modernste Zeitnahme, Lifetiming, professionellen Streckensprecher, Zuschauertribüne leistungsbezogene Klassen und abwechslungsreiche Strecken mit Supercross und extra Endurteil.

Bei den Qualifikationsläufen wird noch der sportliche Schwerpunkt der Fahrer und Fahrerinnen berücksichtigt. So müssen die Motocrosser die Waldpassage nicht fahren und die Endurofahrer nicht den Supercrossanteil. Der Held vom Stoppelfeld kann nur der schnellste und beste Allrounder werden.

Technisch anspruchsvoller Wald, der gefühlvollen Umgang mit Gas und Kupplungshand verlangt, wechselt sich mit schnellen Passagen und weiten Sprüngen ab, die einen beherzten Griff in die Gashand fordern um die Fahrer mit ihren bis zu 65 PS starken Maschinen durch die Luft zu katapultieren. Im Endlauf treten nur die jeweils zehn besten Endurofahrer und die zehn besten Motocrosser um den Titel Held vom Stoppelfeld 3.0 gegeneinander an.

Neben den Topfahrern des MSC Fränkische Schweiz haben auch Spitzenfahrer aus der GCC, DEM, IGE, ECHT und dem MX Cup ihr Kommen angekündigt. Somit sind die Startplätze für den Endlauf sicherlich heiß umkämpft und die Vorläufe versprechen spannende Zweikämpfe.

Kids, Jugendliche, Damen, Hobby- und Klassikfahrer können in ihren jeweiligen Einzelklassen und in der Teamklasse miteinander trainieren, erste Wettkampfluft schnuppern und sich vom Virus Enduro und Motocross infizieren lassen.

InfoDer Zeitplan: Samstag, 7. September: ab 9.30 Uhr Trainingsläufe, ab 13 Uhr Wertungsläufe.

Sonntag, 8. September: ab 10 Uhr Trainingsläufe, ab 11.30 Uhr Wertungsläufe, ab 17.30 Uhr Superfinale "Held vom Stoppelfeld 3.0"

Den genauen Zeitplan findet man unter www.msc-fr-schweiz.de. Anmeldung vor Ort ist möglich. Die Veranstalter bitten, die Anmeldeformulare von der Homepage auszudrucken und ausgefüllt mitzubringen. Der Eintritt ist kostenlos.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heiligenstadt