13°

Freitag, 18.10.2019

|

Forchheimer Autorin Simone Veenstra liest aus ihrem Buch

Lesung in der Stadtbücherei: Handlung spielt in der Fränkischen - 19.05.2019 15:37 Uhr

Simone Veenstra, in Forchheim aufgewachsen, liest aus ihrem Buch „Auf nach Irgendwo“. © Foto: Lynn Kossler


Die in Forchheim aufgewachsene Simone Veenstra kommt am Mittwoch, 22. Mai um 19.30 Uhr zu einer Lesung in die Stadtbücherei Forchheim. Ihr neuer Roman "Auf nach Irgendwo" erzählt die Geschichte vom alten Jakob, der mit seinem umgebauten VW-Bus unterwegs ist. Sein Ziel: in Tschechien historische Dampflokomotiven zu fotografieren. Auf einer Raststätte liest er Miro auf, einen schweigsamen Jungen, der die verschollene Jugendliebe seiner Großmutter aufspüren will. Gemeinsam macht sich das ungleiche Paar auf die abenteuerliche Fahrt nach Osten.

Auf dem Rückweg und um einige Erfahrungen reicher machen die beiden Helden in Ebermannstadt halt. Hier fährt der Zugenthusiast Jakob mit dem berühmten Bubikopf auf der von der Dampfbahn Fränkische Schweiz betriebenen Bahnstrecke nach Behringersmühle. Und daneben löst sich hier ein großes Geheimnis aus Jakobs Vergangenheit auf.

Simone Veenstra lebt in Berlin und schreibt Romane, Drehbücher, Hörspiele und Texte für Games und Magazine. Der Eintritt kostet 8 Euro, Kartenvorverkauf ist in der Stadtbücherei.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim