Freitag, 24.01.2020

|

Forchheimer Bäcker und Metzger organisieren Aktion "Weihnachten für alle"

Handwerker-Innung hilft bedürftigen Familien im Landkreis - 11.12.2019 08:00 Uhr

Petra Kern und Eva Wichtermann (AWO), Christina Mount (BRK), Handwerksmeister Werner Oppel, Obermeister Hans Derbfuß, Sabine Dötzer, Bäckermeister Norbert Linz und Engelbert Erner, Thilo Schmitt, Werner Lorenz (Caritas) und Lukas Hänsch (ASB). © Foto: Udo Güldner


Ein Turm aus Schinkenwurst in Dosen, ein Haufen geräucherte Polnische, zahlreiche Gelb – und Leberwürste, kistenweise Plätzchen und ganz viele frische Brote: Der Gabentisch bei der Spendenübergabe der Bäcker- und Fleischer-Innung an die Aktion "Weihnachten für Alle" war reichlich gedeckt.

Mittelstand ist ausgedünnt

Die Metzgereien Lang und Sendner in Forchheim sowie der Obermeister Hans Derbfuß aus Gräfenberg hatten damit zu kämpfen, dass es, gerade in Forchheim, immer weniger mittelständische Metzgereien gibt, die man für ein solches wohltätiges Engagement gewinnen konnte.

Dafür schickte Kreishandwerksmeister Werner Oppel 200 bare Grüße an die Wohlfahrtsverbände, die in diesem Jahr wieder großzügig 511 Kinder aus sozial schwächeren Familien im Landkreisgebiet Forchheim unterstützen werden.

Bilderstrecke zum Thema

Aus Schwein wird Wurst: Ein Blick hinter die Kulissen

Der Leutenbacher Metzger Ralf Spindler wurde ausgezeichnet als einer der besten Metzger Deutschlands. Er schlachtet selbst. Ein Blick hinter die Kulissen - vom lebenden Schwein bis zur verarbeiteten Wurst.


"Es werden leider nicht weniger", so Eva Wichtermann von der Arbeiterwohlfahrt. Zudem fehlten in diesem Jahr die gut 2000 Euro Einnahmen aus dem zweiten Benefizkonzert, das bislang Richard Gügel organisiert hatte. Der Alt-Bürgermeister von Heroldsbach war in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen verhindert.

Die "Bäcker-Senioren" rund um Engelbert Erner aus Effeltrich und Norbert Linz aus Trailsdorf haben Unterstützung durch die Bäckerei Nagel aus Forchheim bekommen.

Mit den Geschenken wolle man den Kindern "ein schöneres Weihnachtsfest" ermöglichen, so die Koordinatorin Christina Mount vom BRK. Dem "Netzwerk des Guten" können sich auch Menschen ohne Handwerksbetrieb anschließen.

Bilderstrecke zum Thema

Leutenbach: Hier wird Fleisch zu Wurst verarbeitet

Ralf Spindler wurde ausgezeichnet - als einer der besten Metzger Deutschlands. Er schlachtet die Tiere und verarbeitet das Fleisch selbst. Ein Blick hinter die Kulissen seiner Metzgerei in Leutenbach.


Bis Heilig Abend werden Spenden angenommen. Zum Netzwerk bekennen sich Werner Oppel, Petra Kern und Eva Wichtermann (AWO), Christina Mount (BRK), Hans Derbfuß, Sabine Dötzer (Caritas), Norbert Linz und Engelbert Erner, Thilo Schmitt (Diakonie), Werner Lorenz (Caritas) sowie Lukas Hänsch (ASB).

Spenden für "Weihnachten für Alle" auf das Konto bei der Sparkasse Forchheim, IBAN DE17 7635 1040 0000 0033 43, bis zum Heiligen Abend.

UDO GÜLDNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim