Start mit zwei kulturhistorischen Führungen

Forchheimer Volkshochschule gründet neue VHS-Außenstelle im Trubachtal

22.9.2021, 17:33 Uhr
Freuen sich über die Außenstelle (v.l.): Marion Rossa-Schuster (VHS-Leitung), Markus Grüner (Bürgermeister Obertrubach), Britta Braun (Außenstellenleiterin Egloffstein), Barbara Bauer (Mitarbeiterin Obertubach), Tanja Dvorak (Außenstellenleiterin Pretzfeld), Steffen Lipfert (Bürgermeister Pretzfeld), Silvia Bessler (stellv. VHS-Leitung) und Stefan Förtsch (Bürgermeister Egloffstein).

Freuen sich über die Außenstelle (v.l.): Marion Rossa-Schuster (VHS-Leitung), Markus Grüner (Bürgermeister Obertrubach), Britta Braun (Außenstellenleiterin Egloffstein), Barbara Bauer (Mitarbeiterin Obertubach), Tanja Dvorak (Außenstellenleiterin Pretzfeld), Steffen Lipfert (Bürgermeister Pretzfeld), Silvia Bessler (stellv. VHS-Leitung) und Stefan Förtsch (Bürgermeister Egloffstein). © Silvia Bessler- VHS des Landkreises Forchheim, NN

Um Synergieeffekte zu nutzen, der Erwachsenenbildung im Trubachtal eine umfangreiche Plattform zu bieten und sie breiter aufzustellen, hat die Volkshochschule des Landkreises Forchheim (VHS) auf Anregung der Gemeinde Obertrubach die neue Außenstelle Trubachtal gegründet und bietet ab dem Herbstsemester 2021 Angebote. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die Gemeinden Pretzfeld, Egloffstein und Obertrubach arbeiteten zuvor bereits im touristischen Bereich überörtlich zusammen. Daher liege es nahe, heißt es in der Mitteilung, auch im Bereich der Erwachsenenbildung und VHS zu kooperieren und das Thema gemeinsam zu vermarkten. Der Bürgermeister von Egloffstein, Stefan Förtsch, und von Pretzfeld, Steffen Lipfert, konnten für diese Idee rasch begeistert werden - zumal die VHS vorher noch nicht in Pretzfeld vertreten war.

Neuaufstellung der VHS mit Hoffnung auf größere Strahlkraft

Man verspreche sich von der Neuaufstellung einer gemeinsamen VHS eine größere Strahlkraft. So wurden konzeptionelle Überlegungen zur VHS Trubachtal angestellt, wie man die Institution der VHS kulturtouristisch nutzen kann, indem man unter anderem die Kulturressourcen des Trubachtals in den Vordergrund stellt.

Für dieses aktuelle Herbstsemester werden im Gemeindebereich Pretzfeld zwei kulturhistorische Führungen angeboten: „Curt Herrmann (1854 – 1929) auf Schloss Pretzfeld - Das Schloss und seine Umgebung, Inspirationsquelle für den Maler“ am 2. Oktober und „Hagenbach – auf den Spuren der jüdischen Geschichte des Ortes mit Besuch des Judenfriedhofes“ am 31. Oktober.

Bisherige Angebote werden fortgeführt, neue Dozenten gesucht

Die bisherigen Bildungsangebote der VHS in Egloffstein und Obertrubach werden weitergeführt und ausgebaut. So kann man aktuell Entspannungskurse wie Yoga oder Klangmeditation, Ernährungskurse oder auch eine Waldexkursion buchen. Die VHS-Mitarbeiter freuen sich über Anregungen aus der Bevölkerung und über Empfehlungen bezüglich neuer Dozenten. "Zögern Sie nicht, sich bei uns zu melden", teilt die VHS mit. Kontaktdaten stehen auf der Homepage www.vhs-forchheim.de oder im gedruckten VHS-Programmheft.

Um auf die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger vor Ort besser eingehen zu können und einen guten Draht zur Bevölkerung aufzubauen, sei es wichtig, für jede der drei Gemeinden als Motor und Koordinatorin bzw. Koordinator eine ehrenamtliche Außenstellenleitung zu finden. Mit Britta Braun für Egloffstein und Tanja Dvorak für Pretzfeld ist das schon gelungen, teilt die VHS mit. Sie freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen.

Keine Kommentare