Montag, 18.01.2021

|

Forchheims Weihnachtssterne hängen wieder

Aus Sicherheitsgründen musste eine Übergangslösung für Beleuchtung her - 01.12.2020 13:22 Uhr

Nun leuchten die Sterne wieder, allerdings an anderem Ort als bisher: nicht in der Hauptstraße, sondern als eine Art Girlande in der Sattlertorstraße.

01.12.2020 © Harald Eichenmüller


Hintergrund war, dass die Kabel, an denen die Sterne normalerweise befestigt werden, angerostet waren und deshalb den Sicherheitsstandards nicht mehr genügen konnten, so Leiter des Bauhofes Klaus Bartosch. Damit die Stadt im Advent jedoch trotzdem weihnachtlich leuchtet, ließen sich die Elektriker der Stadt etwas einfallen. Von der Kaiserpfalz bis kurz vor dem Rathaus werden ab heute die 21 Weihnachtssterne wieder angebracht.

Stahlstangen als Halterung

Als Übergangslösung dienen jetzt Stahlstangen als Halterung, die links und rechts der Straße aufgestellt wurden. Über der Straße verzieren ein paar Sterne die Kabelbrücken, die es für die Stromversorgung der Schausteller braucht. Wie berichtet, gibt es dieses Jahr keinen Weihnachtsmarkt, wie man ihn bisher in Forchheim kannte, auf die Buden mit weihnachtlicher Ware muss man dennoch nicht verzichten.

Die Buden wurden auf die Innenstadt verteilt. "Für das Inselkonzept musste zwar auch der Strom anders gelegt werden, aber es war eigentlich weniger Arbeit als in den Jahren davor, da es auch deutlich weniger Buden sind", erklärt Klaus Bartosch.

Bilderstrecke zum Thema

2020 heißt es in Forchheim Mini-Budenzauber statt Weihnachtsmarkt

Die Adventszeit hat begonnen und auch in der Forchheimer Innenstadt versucht man, etwas Stimmung zu verbreiten. In der Haupt- und Sattlertorstraße gibt es statt Markt und Rathaus-Kalender eine Reihe von Buden: von winterlichen Textilien und Weihnachts-Kunsthandwerk bis zu Bratwurst, gebrannten Mandeln und Langos. Bis 23. Dezember hat die Mini-Budenstadt von Montag bis Samstag, je von 12 bis 18 Uhr, offen.


Im nächsten Jahr sollen die Weihnachtssterne wieder an gewohnter Stelle über der Stadt leuchten: "Wir wünschen uns natürlich, dass die Sterne wieder schön in der Stadt verteilt hängen können, dafür müssen aber zuerst die Seile geprüft werden. Eventuell könnte auch ein neues Konzept für die Weihnachtsbeleuchtung her, aber darüber entscheiden wir im Bauhof nicht", erklärt Klaus Bartosch.

Bis es eine endgültige Lösung für die Weihnachtsbeleuchtung gibt, kann es also noch etwas dauern. Zumindest für dieses Jahr ist für die weihnachtliche Stimmung durch die leuchtenden Sterne über den Buden gesorgt.

NINA EICHENMÜLLER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim