10°

Samstag, 28.03.2020

|

zum Thema

Fränkischer Basketballer Thiemann hat Olympia fest im Visier

Mit dem Pokalsieg feierte Johannes Thiemann im Februar seinen ersten Titel - 25.02.2020 11:38 Uhr

Johannes Thiemann (re.) konnte sich mit Alba Berlin (gelbe Trikots) im Pokalfinale gegen Oldenburg durchsetzen. © Andreas Gora/dpa


Herr Thiemann, wie groß war die Freude über den ersten großen Titel?

Uns allen ist wirklich ein Stein vom Herzen gefallen, nach dem wir in der letzten Saison ja nicht nur ein Finale verloren haben. Damit konnten wir beweisen, dass wir in der Lage sind, auch entscheidende Spiele zu gewinnen. Diese Erfahrung ist extrem wichtig und motiviert uns für die Ziele in der laufenden Saison.

Das heißt, die Feier des Pokalerfolgs fiel dem Wettkampf-Alltag zum Opfer?

Die Termine mit den vielen internationalen Auftritten sind natürlich eng getaktet. Aber wir haben die Stimmung am Abend mit Fans in einer Berliner Bar ausgekostet. Es ging schon bis in die Morgenstunden. Nun wollen wir unseren guten Lauf in der Europa League und der Bundesliga fortsetzen. Ich sehe dieses Jahr eine Chance, die Bayern zu schlagen.

Neben den Ambitionen im Verein gibt es noch die Nationalmannschaft, mit der Sie 2019 an der Weltmeisterschaft in China teilnahmen. Ist die Enttäuschung über das Turnier inzwischen verarbeitet?

Bilderstrecke zum Thema

Parkett brennt: Deutsche Basketballer in Bamberg zu Gast

Besonderer Besuch in der Brose-Stadt: Am Sonntag heizte die deutsche Basketball-Nationalmannschaft den Zuschauern ordentlich ein. Ein Sieg blieb den Gastgebern jedoch leider verwehrt. Trotzdem war es auch rund um das Spiel eine große Show - wir haben die Bilder!


Das Ausscheiden war sehr bitter. Ich bin immer noch der Meinung, dass enormes Potenzial im Team steckt. Das erste Gruppenspiel gegen Frankreich darf man verlieren, aber dann haben wir es vergeigt (die Mannen von Bundestrainer Henrik Rödl unterlagen überraschend dem Außenseiter aus der Dominikanischen Republik und verpassten die Zwischenrunde; d.Red.).

Aktuell startete die Qualifikation zur EM 2021, bei der Deutschland als Gastgeber gesetzt ist. Bei der Revanche im Test gegen Frankreich durfte Johannes Thiemann genau wie der Nürnberger Bastian Doreth aber nicht mitspielen. Ist die Nicht-Nominierung ein Rückschlag?

Nein, überhaupt nicht. Es haben ja die Spieler sämtlicher Topteams gefehlt, weil die Europa League nicht pausiert. Ich gehe davon aus, dass ich spätestens für die Olympia-Qualifikation Ende Juni wieder zum Aufgebot gehöre. Bis dahin ist die Saison im Verein beendet. Je nachdem wie weit wir mit Alba in den Playoffs kommen, wird eben nur die Erholungspause davor etwas kürzer. Das würde ich aber in Kauf nehmen für Meisterschaft und Olympia-Teilnahme.

Und für einen Empfang im Neunkirchener Rathaus?

Mal sehen, nach dem Pokalsieg hat sich bisher noch niemand bei mir gemeldet.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen, Neunkirchen