-1°

Mittwoch, 22.01.2020

|

zum Thema

FWG in Unterleinleiter macht sich für die Wahl 2020 bereit

FWG will wieder mit sechs Stimmen vertreten sein - 08.12.2019 18:22 Uhr

Sie haben sich im Sportheim für die FWG als Kandidaten aufstellen lassen. © Marquard Och


Im Sportheim versammelte sich die Freie Wählergemeinschaft (FWG) für die Aufstellung der Bewerberliste zur Gemeinderatswahl 2020. Der 3. Bürgermeister Ewald Rascher erinnerte an das Mitwirken der Fraktion bei vielen Entscheidungen in der aktuellen Wahlperiode, die der Entwicklung der Gemeinde dienen.

22 Kandidaten stellen sich der Wahl – einen Gegenkandidaten für den von der NWG wieder nominierten Bürgermeister Gerhard Riediger (wir berichteten) wird es nicht geben.

Die "Regularien" der Nominierungsversammlung legte FWG-Rätin Alexandra Ott im Einverständnis aller in die Hände von Fraktionssprecher Uwe Knoll und Altbürgermeister Gerhard Sendelbeck, der per Akklamation zum Wahlleiter berufen wurde.

Noch von Sendelbeck angeschoben sei mit sechs FWG-Stimmen im Rat der Dorfladen umgesetzt, mit sparsamer Haushaltsführung der Schuldenabbau unter den Landesdurchschnitt gebracht worden, so Ewald Rascher, der hinzufügte: hinter dem schnellen Internet für Dürrbrunn sei der Haken gesetzt.

Die sanierte Grundschule trage zum Erhalt des Schulstandorts bei, zur Ertüchtigung der Mehrzweckhalle sei der Förderbescheid erreicht, Sanierung von Kanal und Wasserversorgung seien Aufgaben der kommenden Periode – an den Kosten werden sich die Bürger beteiligen müssen, machte Rascher deutlich.

Bauland für junge Familien

Am Kindergartenneubau beteilige sich die Gemeinde mit 400 000 Euro. Mit der Novelierung des Flächennutzungsplans – Ortsrandarrondierungen – werde für jungen Familien Bauland bereitgestellt. Außerdem werde man sich weiterhin für Vereine, Senioren und Ehrenamtliche einsetzen. Ziel sei es, wieder mit sechs Stimmen im Gemeinderat vertreten zu sein, versicherte der 3. Bürgermeister aus Dürrbrunn.

Erstmals auf der Liste stellten sich aus Dürrbrunn vor: Marco Götz (Bad/Heizungsbauer), Stefan Diestler (Electronicentwickler), Ronja Stadter (Erzieherin) und Matthias Ottis (Fliesenlegermeister).

Aus Unterleinleiter sind zum ersten Mal auf der Liste zu finden: Sylvia Baumann (Dorfladen), Tatjana Zeilmann (Gymnasiallehrerin, Ludwig Weinkam (Polizist), und Peggy Maas (Pharmareferentin).

Zum Vorschlag von Wahlleiter Sendelbeck, über die - mit Reihenfolge - vorbereitete Liste im Block abzustimmen, bestand Einverständnis. In geheimer Wahl stimmten alle 22 Wahlberechtigten der Bewerberliste zu. Ewald Rascher fasste zusammen: Auf der Liste seien Jung und Alt, beide Geschlechter und viele Berufe vertreten.

Die FWG schickt folgende Kandidaten ins Rennen (1 bis 22):

Uwe Knoll – Ewald Rascher – Thomas Preller – Thomas Amon – Alexandra Ott (amtierende Räte) – Sebastian Stern – Theodor Ott – Johann Eberlein – Matthias Dorsch – Heinz Herrnleben – Helmut Schwengber – Andreas Dorn – Benjamin Weigelt – Marco Götz – Sylvia Baumann – Ludwig Weinkam – Peggy Maas – Ronja Stadter – Tatjana Zeilmann – Thomas Glas – Stefan Diestler – Matthias Ottis

MARQUARD OCH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Unterleinleiter