16°

Freitag, 14.05.2021

|

Gelungene Weihnachtsaktion in Unterrüsselbach: Kita-Eltern errichten kleine Verkaufsbude

Verkauf von Selbstgemachten brachte 1500 Euro - Ein Teil wird gespendet - 18.01.2021 11:00 Uhr

Viele verschiedene Dinge wurden an dem kleinen Stand zum Verkauf angeboten.

17.01.2021 © Foto: privat


"Waisen der Medizin" nennt man die Menschen, die eine derart seltene Erkrankung haben, dass nur wenig Geld in die Erforschung dieser Krankheit fließt. Trotzdem brauchen diese Menschen Unterstützung, weiß der Elternbeirat der Kindertagesstätte St. Jakobus in Unterrüsselbach und beschloss, auch sie durch eine Weihnachtsaktion zu unterstützen und ihrem Schicksal damit auch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Begonnen hat das Ganze mit Überlegungen des Elternbeirats, wie der Verkauf von selbstgebastelten Sachen, die üblicherweise am Weihnachtsmarkt über den Ladentisch gehen, auch während der Corona-Pandemie stattfinden könnte: So wurde der Verkaufsstand kurzerhand vor dem Kita-Gelände aufgebaut. Dafür erhielten die Eltern Unterstützung vom Dorfverschönerungsverein, der seine Bude zur Verfügung stellte und kurzerhand dort installierte.

Das ganze Dorf war engagiert

Nicht nur die Eltern hatten dort ihre selbstgebastelten Handarbeiten und Waren zum Verkauf angeboten, "die Leute aus dem ganzen Dorf hatten selbst gemachte Sachen gebracht", freut sich Stefanie Weber, die Leiterin der Kita. So waren die Regale der Kita bald gefüllt mit Gestricktem, selbst hergestelltem Likör, Dekoartikeln und vielem mehr.

Völlig kontaktlos konnten die Artikel von Interessierten erworben werden, denn eine Kasse war aufgestellt worden, in die das Geld für die erworbenen Sachen gegeben werden konnte. Von der Idee begeistert waren selbst die Firmen im Marktgebiet. Deshalb unterstützen auch die Holzofenbäckerei Baum, der Geflügelhof Schubert und das Busunternehmen Gumann die Aktion.

Bilderstrecke zum Thema

Fränkische Schweiz: Sportliches Vergnügen im Schnee

Den Schnee auf den Bergen in der Fränkischen Schweiz und auf dem Jura nutzten vor allem Familien für kleine Ausflüge und zum Schlittenfahren.


Alleine diese Unterstützung hat die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen sehr berührt. "Gerade in dieser Zeit, in der viele finanziell, aber auch mit einem Organisationsmarathon extrem beschäftigt sind, ist unser Projekt mit so viel Herz und Engagement gestemmt worden. So was hätten wir nicht erwartet", freut sich Weber über den Zusammenhalt vieler Menschen. "Wir sind überglücklich über die Idee unseres Elternbeirates. Insgesamt konnten 1500 Euro erwirtschaftet werden. Sensationell, wie ich finde", jubeln die beiden Leiterinnen.

Der Großteil des Geldes wird als Rücklage für besondere Wünsche in der Kita bleiben, deren Konto auf Null war. "Der Rest soll an Menschen und Projekte gehen, denen es nicht so gut geht", sagt Weber. Die Waisen der Medizin zu unterstützen, war dann eine Entscheidung des Elternbeirats. Das zweite Projekt, das ebenfalls mit 150 Euro unterstützt werden soll, steht noch nicht fest. "Doch man weiß, dass man das Geld an ein regionales Projekt, welches benachteiligte Kinder unterstützt, geben wird", sagt Weber.

PETRA MALBRICH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Unterrüsselbach