24°

Donnerstag, 06.08.2020

|

Gerhard Bauer: Bürgermeisterkandidat für Hallerndorf

Gerhard Bauer

© privat


Name:

Gerhard Bauer


Alter:

47


Beruf:

Sachgebietsleiter, Stadt Forchheim


Wohnort:

Hallerndorf


Liste:

Wählergemeinschaft Hallerndorf


E-Mail:

info@bauer-gerhard.com

Website

https://www.bauer-gerhard.com



Mit mir an der Spitze werden sich in den nächsten sechs Jahren diese drei Dinge als erstes ändern:

Ich werde unsere bestehenden Jugendtreffs in der Gemeinde wieder öffnen und die Jugendarbeit stärker stützen. Das vielschichtige Thema "Senioren" muss mehr in den Fokus rücken und zukunftsfähige Konzepte angestoßen werden. Die Bandbreite reicht hier von Barrierefreiheit bis hin zu verschiedenen Wohnformen im Alter. In den letzten Jahren wurde diesen Bereichen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Durch einen transparenten und strukturierten Politikstil und im Dialog den Bürgerinnen und Bürgern will ich die Gemeinschaft und den Zusammenhalt zwischen unseren acht Ortschaften fördern und die Akzeptanzen wieder stärken. Die Einführung eines "Tag des Ehrenamtes", um die Arbeit unserer Ehrenamtlichen wertzuschätzen. Sie sorgen durch ihren engagierten Einsatz für ein gutes Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Gemeinde. Diese wertvollen Vereinsstrukturen gilt es zu erhalten und zu unterstützen.

Das größte Ärgernis in meiner Gemeinde/Stadt/in meinem Landkreis ist…

...dass sich die Preissteigerungen im Bausektor massiv auf die laufenden Großprojekte in unserer Gemeinde auswirken. Eine transparente und abgestimmte Finanzplanung für die Zukunft ist aus meiner Sicht unabdingbar um unsere folgenden Generationen vor einer Überschuldung zu bewahren. Ärgernis ist hier vielleicht der falsche Ausdruck, aber was ich sehr schade finde ist, dass wir durch die direkten Landkreisgrenzen zu Bamberg und Erlangen-Höchstadt und dem Regierungsbezirk Mittelfranken mit diversen Hürden konfrontiert werden. Z.B. landkreisübergreifende Wegeverbindungen im ÖPNV sind nicht optimal geregelt bzw. vorhanden ist. Hier gäbe es Verbesserungsbedarf.

Dafür würde ich auf der Straße demonstrieren:

Ich würde für die Demokratie und gegen Rassismus auf die Straße gehen.

Seite drucken

Seite versenden