19°

Montag, 06.07.2020

|

Große Aufgaben warten auf die Verwaltungsgemeinschaft Gosberg

In der Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg haben sich die Gremien konstituiert - 01.06.2020 10:43 Uhr

Bernd Drummer dankt seinem Vorgänger Reinhard Seeber und verabschiedet ihn mit einem kleinen Präsent. © Franz Galster


Der bisherige Vorsitzende der Gemeinschaftsversammlung, Reinhard Seeber, begrüßte dazu im Rathaussaal von Kunreuth die drei Bürgermeister und die neu gewählten Verbandsräte. Neu im Gremium ist auch Bürgermeisterin Elisabeth Simmerlein aus Pinzberg. Er dankte allen Räten für die Unterstützung in den vergangenen Jahren und wünschte den neuen VG-Räten viel Erfolg. Ernst Strian stellte sich als neuer Bürgermeister von Kunreuth vor, gefolgt von allen Räten.

An Geschäftsführer Matthias Zeißner war es, zur Wahl des neuen Vorsitzenden überzuleiten. Er dankte dem scheidenden Reinhard Seeber, der bis zur Neuwahl im Amt blieb.

Ernst Lassner schlug Bernd Drummer vor, der in geheimer Wahl mit neun Stimmen einstimmig gewählt wurde. Drummer ist auch der zurzeit Dienst Dienstälteste Bürgermeister der VG Gosberg. Er dankte Reinhard Seeber mit einem kleinen Präsent als Anerkennung für die vielen Jahre Arbeit. Seeber, so Drummer in einem knappen Rückblick, wurde bereits 1990 als Gemeinderat stellvertretender VG-Rat und 1996 als Bürgermeister  Mitglied unter dem Vorsitz von Ernst Drummer.

Rechtsverfahren anhängig

2002 wurde er erneut Mitglied unter Helmut Ulm und ab 2008 VG-Vorsitzender. Der Kauf des VG-Gebäudes von der Gemeinde Pinzberg, sowie dessen Sanierung und Umbau zu einem modernen Verwaltungszentrum waren markante Entscheidungen in Seebers Amtszeit. Zuvor hatte die VG das Gebäude 30 Jahre lang von der Gemeinde Pinzberg nur angemietet. Mit der Renovierung des Gebäudes sind aktuell noch Rechtsverfahren anhängig. Außerdem warten als große Aufgabe auf die neue Versammlung die Abwasserbeseitigung und die Sanierung maroder Becken im Gebiet der VG.

Drummer dankte auch den ausscheidenden VG-Räten. Als seine Stellvertreterin schlug er Bürgermeisterin Elisabeth Simmerlein vor und als zweiten Vertreter Bürgermeister Ernst Strian. Beide wurden einstimmig bestätigt. Das Sitzungsgeld erhöht sich von 25 Euro auf 30 Euro. Der VG-Vorsitzende erhält monatlich 500 Euro, die Stellvertreter 150 Euro beziehungsweise 100 Euro monatlich, was den bisherigen Größenordnungen entspricht. Die Bürgermeister der drei Gemeinden wurden schließlich noch als Eheschließungsbeamte der VG Gosberg bestellt.

Der  Rechnungsprüfungsausschuss besteht aus Edwin Rank (Vertreter Hartmut Schmidt), Markus Galster (Stefan Hack) und Christian Weisel (Gerhard Lassner). Den Vorsitz übernimmt Edwin Rank (Stellvertreter Weisel). Künftige VG-Räte sind aus Kunreuth Bürgermeister Ernst Strian, Stellvertreter Edwin Rank und Gemeinderat Hartmut Schmidt, aus Pinzberg Bürgermeisterin Elisabeth Simmerlein, Stellvertreter Markus Galster und Gemeinderat Stefan Hack und aus Wiesenthau Bürgermeister Bernd Drummer und die Gemeinderäte Gerhard Lassner und Christian Weisel. Ausgeschieden sind Konrad Ochs und Matthias Kügel (Kunreuth),  Thorsten Glauber und Peter Andexinger (Pinzberg) und Ernst Messingschlager und Josef Weisel (Wiesenthau).

FRANZ GALSTER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kunreuth