Am 15. Mai

Häuslebauer aufgepasst: Forchheim lädt zur Energie- und Immobilien-Messe

Datum: 20.12.2019, Abrechnung: Pauschale Motiv: Philipp Rothenbacher, Portrait, Porträt, Mitarbeiterportrait, NN-Redakteur, Verlag Nürnberger Presse, VNP
Philipp Peter Rothenbacher

Nordbayerische Nachrichten Forchheim-Ebermannstadt

E-Mail zur Autorenseite

11.5.2022, 16:08 Uhr
Ein Bild von der Energie- und Immobilien-Messe 2019.

© Udo Güldner Ein Bild von der Energie- und Immobilien-Messe 2019.

Herr Bigge, welche Themen stehen bei der Energie- und Immobilien-Messe heuer im Vordergrund?

Es geht rund um die Immobilie – von der Anschaffung oder dem Bau, über die Sanierung und energetische Sanierung, bis hin zur Finanzierung und den idealen Versicherungsschutz. Die Messe richtet sich an alle Landkreisbewohner: Vom Hausbesitzer, der von seiner Ölheizung auf eine Pelletheizung oder Wärmepumpe umsteigen will, bis zum Interessent, der eine Immobilie im Landkreis erwerben will.

Dominik Bigge, Klimaschutzmanager am Landratsamt Forchheim

Dominik Bigge, Klimaschutzmanager am Landratsamt Forchheim © NN

Welche Experten und Firmen werden vor Ort sein?

Die Ausstellerzahl ist heuer ein wenig reduziert – noch mit Blick auf Corona. Aber es sind viele Heizungsbauer da, Schreiner, Zimmerer, Immobilienentwickler und -makler auch, dazu Versicherungsexperten. Außerdem haben wir Fertighaushersteller mit dabei. Und natürlich Finanzierungsexperten der Sparkasse. Und es wird etliche Fachvorträge geben, darunter auch einer, der sich mit dem Thema Übergabe von Immobilien zu Lebzeiten befasst.

Wird es auch ein Rahmenprogramm geben?

Na, klar: Es gibt eine Kinder-Showbühne mit Unterhaltungsprogramm für die Jüngeren, zudem eine Hüpfburg. Und wir haben zwei Food-Trucks. Für das Kulinarische ist also bestens gesorgt.

Alle Infos und das Programm der Messe gibt es hier.

Keine Kommentare