24°

Donnerstag, 06.08.2020

|

zum Thema

Heiligenstadt hat erste Corona-Infizierte

Corona-Virus ist seit Samstag auch bei Bürgern der Marktgemeinde nachgewiesen - 15.03.2020 15:31 Uhr

Corona

© dpa/Christin Klose


Das Coronavirus hat die Marktgemeinde Heiligenstadt erreicht, schreibt Bürgermeister Helmut Krämer auf der Homepage der Gemeinde.

Am Samstagabend habe ihm das Gesundheitsamt die Nachricht zukommen lassen, dass die ersten Fälle in Heiligenstadt festgestellt worden seien, schreibt Krämer und betont: Wir brauchen deshalb nicht in Panik verfallen."

Der Krisenstab, das Gesundheitsamt, die Ärzte und alle wichtigen Stellen seien über Corona bestens informiert. Auch die Ärzte, Pflegeheime, Apotheke und sonstige wichtige Einrichtungen habe er schon bevor die ersten Fälle gemeldet worden seien, informiert.

+++Neueste Entwicklungen: Der NN-Live-Ticker zum Corona-Virus +++

Was die Schließlung von Schulen und Kitas betrifft: Es werde am Montag nur Notgruppen für systemrelevante Eltern in der Schule und in der Kita geben. "Es werden keine Schulbusse verkehren."

In einer Allgemeinverfügung hat der Landkreis zudem Veranstaltungen aller Art mit 500 und mehr Besuchern bis zum 19. April untersagt.

Das Landratsamt hat eine Hotline zu allgemeinen Frage zur aktuellen Lage in Stadt und Landkreis Bamberg eingerichtet, Telefon (0951) 2525. Wer gesundheitliche Frage hat oder eine telefonische medizinische Beratung braucht, kann unter Telefon (0951) 859700 anrufen. Diese Telefonnummer ist zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes erreichbar.

Das Landratsamt hat Montag und Mittwoch zwischen 7.30 und 16 Uhr geöffnet, Dienstag zwischen 7.30 und 14 Uhr, Donnerstag zwischen 7.30 Uhr und 17.30 Uhr und Freitag zwischen 7.30 Uhr und zwölf Uhr. Die Corona-Hotline des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen ist unter der Telefonnummer (09131)68 08 51 01 zu erreichen.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Heiligenstadt