19°

Samstag, 08.08.2020

|

zum Thema

In Hausen startet der Theatersommer - im Zeichen von Corona

Erste Open-Air-Veranstaltung mit besonderem Hygienekonzept - 30.06.2020 08:30 Uhr

Paare durften nebeneinander sitzen. Für alle anderen Besucher des Heinz-Erhardt-Abends im Hausener Greifenhof galt: Abstand halten. Die Stühle waren dementsprechend weiter voneinander entfernt platziert.

© Alexander Hitschfel


Christoph Ackermann präsentierte Erhardts Leben in seiner ganzen Bandbreite und mit vollem Körpereinsatz. Für alle eingefleischten Fans war der Abend ein Muss. Wer den Auftritt von Ackermann auf der malerisch gelegenen Naturbühne im Greifenhof verpasst hatte, der hatte wirklich etwas verpasst. Das Motto des Abends „Ein Nasshorn und ein Trockenhorn“ war eine Hommage an den Fernsehstar aus den 50er und 60er Jahren.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Events 2020 sind im Kreis Forchheim wegen Corona abgesagt

Alles anders in der Corona-Krise: Die Pandemie dauert an, bis zum 31. August untersagt die Regierung Großveranstaltungen. Auch Veranstalter kleinerer Events im Kreis Forchheim haben sich bereits zu Absagen entschieden. Hier kommt die Übersicht.


Der Fränkische Theatersommer hatte gemeinsam mit der Gemeinde Hausen diese Open-Air-Veranstaltung angeboten. Eigentlich hätte sie in Ebermannstadt im Innenbereich stattfinden sollen. Wegen Corona suchte das Team des Fränkischen Theatersommers nach einem alternativen Auftrittsort und kam dabei sofort auf die malerisch gelegenen Naturbühne des Hausener Greifenhofs, wo in den vergangenen Jahren bereits verschiedene Veranstaltungen stattfanden.

Natürlich mussten die Veranstalter auch hier ein entsprechendes Schutz- und Hygiene-Konzept auf die Beine stellen. Neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Metern – alle Stühle standen mit Ausnahme der für Paare tatsächlich soweit auseinander – wurde noch eine Vielzahl von anderen Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt. Falls in Einzelfällen der erforderliche Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden hätte können, hätte Maskenpflicht bestanden, erklärte Hausens Bürgermeister Bernd Ruppert.

Eine Verpflichtung, eine Maske zu tragen hat im Übrigen auch bestanden, sobald man seinen zugewiesenen Sitzplatz verlassen habe, so der Kommunalpolitiker weiter. Auch die Mitarbeiter des Veranstalters haben an diesem Abend allesamt Mund-Nasen-Schutzbedeckungen tragen müssen, so Ruppert. An der Kasse wurden außerdem Spender mit Desinfektionsmittel aufgestellt und es gab einen getrennten Ein- und Ausgang, um Begegnungsverkehr zu vermeiden.

Bilderstrecke zum Thema

Die Fehler beim Tragen einer Schutzmaske - und wie es richtig geht

Wir alle müssen uns an sie gewöhnen: Masken werden uns im Alltag intensiver begleiten. Doch es gibt Fallstricke bei der Handhabung - wir haben Tipps für die richtige Anwendung.


Die Beschränkung der Besucherzahlen, der Verzicht soweit wie möglich auf Bargeldzahlungen, die regelmäßige Desinfektion der Bestuhlung und im Theaterkassenbereich und die besondere Ausgestaltung von Sanitärräumen und Toiletten seien weitere Hygieneschutzmaßnahmen, so der Gemeinde-Chef. Hierunter würden unter anderem die regelmäßige Reinigung der Türklinken und Handwaschbecken während des Spielbetriebes sowie eine Verlängerung der Pause um Warteschlangen zu vermeiden zählen. Es wurden weiterhin keine offenen Speisen, sondern nur verpackte Snacks sowie kleinere Getränkeflaschen verkauft.

„Wir haben alles getan, um unsere Besucher zu schützen“, sagte Ruppert am Ende der Veranstaltung, hatte aber auch noch gleich ein Lob parat.
„Die Besucher haben sich sehr diszipliniert gezeigt und haben sich an die vorgeschriebenen Regelungen gehalten, danke dafür.“

Nachdem eine der ersten Corona-Veranstaltungen in der Gemeinde Hausen nach dem Corona-Lockdown gut „über die Bühne“ gegangen ist, steht auch der zweiten Veranstaltung des Hausener Theatersommers am 10. Juli nichts mehr im Wege. Gezeigt wird die amerikanische Krimi-Komödie „Mörderkarussell“ von Ron Clark & Sam Bobrick. Karten können noch gekauft werden.

Alexander Hitschfel

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hausen