15°

Donnerstag, 22.10.2020

|

In zwei Seniorenzentren in der Fränkischen Schweiz spielte die Musik

Lauschen vom Balkon, im Gang oder im Garten - 01.10.2020 16:15 Uhr

Die drei Musiker bei ihrem Konzert im Garten.

© Diakonisches Werk Bamberg-Forcheim


Wie das Diakonische Werk mitteilt, spielten Rebekka Wagner, Absolventin der Hochschule für Musik in Nürnberg an der Violine, Konzertpianistin Susanne Strauss, die die Bischberger Schlosskonzerte ins Leben gerufen hat, und der ausdrucksstarke Tenor Martin Fösel, dessen Stimme bereits in halb Europa zu hören war. Auf eine Reise durch die Jahrhunderte nahmen die drei Musiker die Senioren mit, die im Garten, auf Balkonen, in Zimmern, in Gängen oder in Wintergärten mit dem gebotenen Abstand zuhörten.

Beifall brandete immer wieder auf bei Stücken von Mozart, Schubert oder Boccherini. Martin Fösel führte durch das Programm. Doch die Zuhörer durften auch aktiv werden. „O, du lieber Augustin“ oder die Frankenhymne erklangen in Ebermannstadt und Streitberg im Chor. Mit jeweils einer Zugabe von Alberto Pestalozzas „Ciribiribin“ und dem Versprechen der Musiker wiederzukommen endeten die beiden Konzerte in den Seniorenzentren.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ebermannstadt, Streitberg