Wünsch Dir was!

Jetzt gilt's Forchheim: Ideen und Vorschläge für den Bürgerhaushalt sind gefragt

Datum: 20.12.2019, Abrechnung: Pauschale Motiv: Philipp Rothenbacher, Portrait, Porträt, Mitarbeiterportrait, NN-Redakteur, Verlag Nürnberger Presse, VNP
Philipp Peter Rothenbacher

Nordbayerische Nachrichten Forchheim-Ebermannstadt

E-Mail zur Autorenseite

5.7.2022, 14:10 Uhr
Jeder – ob Privatperson, Verein oder Interessengruppe – kann mitentscheiden, wie das bereitgestellte Geld im Jahresetat der Kommune verwendet werden soll. Auch Vorschläge zum Kostensparen sind erwünscht.

© Andrea Warnecke/dpa Jeder – ob Privatperson, Verein oder Interessengruppe – kann mitentscheiden, wie das bereitgestellte Geld im Jahresetat der Kommune verwendet werden soll. Auch Vorschläge zum Kostensparen sind erwünscht.

Schon 2019 hat man in Forchheim einen „Bürgerhaushalt“ beschlossen – also Geld, das explizit für Projekte ausgegeben werden soll, die aus der Bürgerschaft (und nicht aus dem Stadtrat) kommen.

Die bereitgestellten 100.000 Euro im Jahresbudget der Stadt litten allerdings unter einem Problem: Kaum einer wusste, dass es sie gab; das Geld wurde bis heute nicht abgerufen. Schuld daran waren auch die unklaren Kriterien, wie und welche Vorschläge von Bürgern an die Stadt herangetragen werden konnten. Das sollte sich ändern.

In der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses und der Stadtratsvollversammlung ist jetzt ein überarbeiteter Bürgerhaushalt beschlossen worden. Alle Privatpersonen, Vereine und Interessensgruppen Forchheims haben damit die Möglichkeit, sich mit Vorschlägen direkt aktiv einzubringen. Wer im Stadtgebiet zu Hause ist, kann Anregungen und Wünsche einreichen.

„Möglich sind Vorschläge für Anschaffungen, nötige Arbeiten et cetera, Ideen zu Einsparungsmöglichkeiten sowie Vorschläge zur Verbesserung der Einnahmesituation der Stadt Forchheim. Dabei sollen alle Vorschläge, insbesondere solche, die Ausgaben verursachen, einen Gemeinwohlbezug aufweisen“, teilt die Stadt mit.

Und so geht’s

Auf der städtischen Homepage www.forchheim.de/stadt-und-politik-gestalten/buergerhaushalt sind alle Infos zusammengestellt. Für ganz Eilige gibt es hier ein reines Onlineformular, das direkt an die Stadtverwaltung gesendet werden kann. Hier lassen sich auch noch Dateien anfügen. Auf der Homepage ist auch ein Vorschlagsformular zum Herunterladen eingestellt, das bequem in Ruhe ausgefüllt werden kann.

Ausgefüllt und eingescannt geht es entweder per E-Mail an buergerhaushalt@forchheim.de oder postalisch an die Stadt Forchheim, Schulstraße 3, 91301 Forchheim.

Einmal im Jahr soll über den Bürgerhaushalt berichtet werden: Die Ergebnisse werden im Nachgang sowohl auf der städtischen Website als auch im Amtsblatt veröffentlicht.

Keine Kommentare