12°

Samstag, 10.04.2021

|

Jugend forscht: Effeltricher Ampel landet auf Platz 2

Zwei Schüler aus dem Landkreis Forchheim räumen gleich zwei Preise ab - 04.03.2021 16:32 Uhr

Die CO2-Ampel fürs Klassenzimmer wurde von Julian Kern (li.) und Jakob Meyerhoff gebaut und programmiert. Jetzt gab es dafür einen Preis bei „Jugend forscht“.

04.03.2021 © Foto: privat


Steigt die Konzentration über einen gewissen Wert, stellt sich eine Ampel erst auf Gelb und dann auf Rot und spielt Musik. Für Schüler und Lehrer ist das dann das Zeichen, dass die Fenster zum Lüften aufgemacht werden sollten. Programmiert haben sie ihre Entwicklung selbst auf dem Mini-Computer Calliope.

Bei der Preisverleihung des oberfränkischen Regionalwettbewerbs von "Jugend forscht" haben die beiden Schüler aus Effeltrich nun den zweiten Platz in der Kategorie "Arbeitswelt" erhalten. "Wir freuen uns riesig", erklären sie dazu. Gerade das Bauen habe sehr viel Spaß gemacht. Zum dritten Mal in Folge sind Preise in dem Wettbewerb nun nach Effeltrich gegangen.


Jugend forscht 2021: Das sind die Preisträger aus der Region.


Der zweite Platz ist allerdings noch nicht alles: Jakob und Julian erhielten zudem noch den Preis in der Kategorie "Schönster Stand". Aufgrund der Corona-Einschränkungen hatten die Schüler ihr Projekt nicht vor Ort vorstellen können, sondern mussten auf eine Online-Messe ausweichen, die der Verein "Oberfranken Offensiv" organisiert hatte. "Dass unsere Schule drei Mal hintereinander bei ,Jugend forscht‘ erfolgreich war, ist schon etwas Besonderes", freut sich Schulleiter Florentino Mayer. Er selbst habe Jakob und Julian direkt zu ihrer Leistung gratuliert. "Wir versuchen immer die grundlegenden Fertigkeiten im Unterricht zu vermitteln", meint der Schulleiter.

Zudem sei es auch wichtig, dass die Schüler intrinsisch motiviert seien. Für Mayer und seine Jungforscher steht fest, dass "Jugend forscht" weiterhin ein wichtiger Teil der wissenschaftlichen Ausbildung sein wird.

JULIAN HÖRNDLEIN E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Effeltrich