-2°

Mittwoch, 11.12.2019

|

katharinenspital.forchheim: Eine Internetseite für alle

Das Katharinenspital wartet mit neuer Homepage auf - Infos barrierefrei - 12.11.2019 12:00 Uhr

Jetzt lässt sich das kostenlose Jazz-Konzert am Abend nicht mehr verpassen: eine neue Internetseite verrät, was im neuen Stadtteiltreff angeboten ist. © Michael Endres


Die digitale Barrierefreiheit von Websites basiert auf einer EU-Richtlinie aus dem Jahr 2016 und soll es Menschen mit Beeinträchtigungen ermöglichen, die Inhalte auf der jeweiligen Seite zu verstehen.

Diese müssen einerseits verständlich dargestellt werden und andererseits in der technischen Umsetzung so gestaltet werden, dass sich Menschen – beispielsweise mit Sehbehinderung – Texte unter anderem per Screenreader vorlesen lassen können. Das kommt auch der älteren Bevölkerung, der Zielgruppe des Katharinenspitals, zugute.

Bilderstrecke zum Thema

Das Forchheimer Katharinenspital im Wandel der Zeit

Das altehrwürdige Forchheimer Katharinenspital hat schon viel erlebt. Die Bilder des Werdegangs der Gebäudeanlage im Wandel der Zeit.


Mit der neuen Homepage, die am vergangenen Freitag "online" gegangen ist, sollen die Inhalte der Seite, "so zugänglich wie möglich" und "unabhängig von Einschränkungen" werden, erklärt Webdesigner Dominik Scholz.

Nicht nur für Senioren

Auf "katharinenspital.forchheim.de" findet der Besucher alle Angebote des Katharinenspitals. Vom "Quartiersmanagement", über den "Stadtteiltreff" bis hin zu den barrierefreien Wohnungen beinhaltet die Auflistung die entsprechenden Erklärungen, Ansprechpartner und Veranstaltungstermine. Es soll sich jeder zurechtfinden können, egal ob derjenige viel oder wenig Erfahrung mit dem Computer hat.

Die Seite ist klar strukturiert, es finden sich wenig Über- und Unterpunkte und die Schrift ist groß, sowie gut auf dem weißen Hintergrund zu lesen. Die Website passt sich zudem an die Endgeräte an, also beispielsweise ans Smartphone oder Tablet.

Bilderstrecke zum Thema

Archäologen auf Spurensuche im Forchheimer Katharinenspital

Spannender Blick in die Vergangenheit: Archäologen haben auf dem Gelände des Katharinenspitals zahlreiche Relikte aus vergangenen Zeiten entdeckt.


Angesprochen sind jedoch nicht nur Senioren, sondern alle. Die Internetpräsenz des Katharinenspitals "soll den Stadtteiltreff widerspiegeln", wie Quartiersmanagerin Jenny Salagean erklärt und Menschen aller Generationen zusammenbringen.

Mit Veranstaltungskalender

Die neue Seite ist eine Plattform, auf der alle Infos auf einen Blick zu finden sein sollen. Die aktuellen Veranstaltungen – etwa die Bastelgruppe im Stadtteiltreff – findet der Besucher nun im Veranstaltungskalender und kann diese – in optimierter Form – ausdrucken. Zudem sind diese Veranstaltungen mit "fokus", dem Forchheimer Kulturkalender, verknüpft und dort auch in "analoger Form" – also als Heft erhältlich.

MICHAEL ENDRES

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim