12°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Kellerwald: Wirte bauen Kühlzellen

Stadträte des Bauausschusses gaben grünes Licht zu drei Neubauten - 17.05.2019 08:00 Uhr

Mahlzeit! Damit die Brotzeit immer frisch auf den kommt, werden jetzt "Kühlzellen" auf den Kellern gebaut. © Roland Huber


Dass der Kellerwald in punkto Lebensmittel-Sicherheit ein dringender Sanierungsfall ist, das zeigte Georg Rodler, Mitarbeiter der Lebensmittelüberwachung am Forchheimer Landratsamt, in der März-Sitzung des Haupt-, Personal- und Kulturausschusses schonungslos auf (wir berichteten) Die Lagerstätten in den feuchten Kellerstollen sind für Rodler, mit Ausnahme von Kartoffeln, gelben Rüben und natürlich Bier, ein absolutes No-Go, „dass die Lagerung der Lebensmittel so nicht mehr wird toleriert werden können“, daran ließ der Fachmann nicht den geringsten Zweifel.
Die Kellerwirte reagierten prompt und beantragen, einer nach dem anderen, Bauanträge zur Errichtung von sogenannten „Kühlzellen“. Am Schlößla- und Hebendanz-Keller werden die neuen Mini-Häuschen, in denen künftig die Kühlschränke ihren Platz finden sollen, wie ein Quader geplant, sind jeweils 2,10 Meter breit und 1,20 Meter hoch. Damit die Häuschen zur Umgebung passen, werden sie mit Lärchenholz eingeschalt.
Am Schaufel-Keller werden Kühlzellen in den rückwärtigen Teil des bestehenden Hallen-Gebäudes eingebaut. Dafür wird ein Teil des Gebäudes abgetrennt und bekommt einen separaten Zugang. Die Stadträte des Bauausschusses gaben einstimmig für alle drei Bauvorhaben grünes Licht.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim