-3°

Donnerstag, 02.04.2020

|

Kirchehrenbacher Wehr hielt Heizöl in Schach

Flüssigkeit war in den Ehrenbach gelaufen - 24.11.2015 10:54 Uhr

15 Liter Heizöl sind in den Ehrenbach gelaufen. Die Kirchehrenbacher Feuerwehr setzte sechs Ölsperren ein. © privat


Ein Tankwagenfahrer hatte vergessen, beim Abkuppeln des Anhängers den Schlauch zum Lkw zu lösen. Das darin befindliche Heizöl, zirka 15 Liter, lief in einen Entwässerungsschacht und in den Ehrenbach.Der wurde auf etwa einem Kilometer mit treibenden Ölschlieren verunreinigt.

Nach einer Besprechung mit der Feuerwehrführung, Fachberatern des Technischen Hilfswerks aus Forchheim und Kirchehrenbach und dem Umweltamt wurde entschieden, die Landkreis-Ölsperre nicht einzusetzen. Stattdessen setzte die Feuerwehr sechs Ölsperren in den Bach.

Eine Fachfirma soll sich um die weitere Entsorgung kümmern. Auch der Bauhof der Gemeinde war eingebunden. Der Kanal wurde gespült, die Wasserschutzpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung.

 

+++ Dieser Artikel wurde am 24.11.2015 um 13.45 Uhr aktualisiert +++

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchehrenbach