Sonntag, 11.04.2021

|

Kleinsendelbach: Viele Autofahrer ignorieren die Sperrung

Wegen Leitungserneuerungen ist die Ortsverbindungsstraße aktuell dicht - 03.03.2021 11:29 Uhr

Auf einer Strecke von über 900 Metern wird seit Sommer die Hauptwasserleitung in Kleinsendelbach erneuert. Die Bauarbeiten gehen noch bis Spätsommer 2021. Dann wird die Straße neu gemacht.

11.11.2020 © Foto: Klaus-Dieter Schreiter


Pro Stunde würden derzeit rund 30 bis 40 Pkw weiterfahren, obwohl Schilder auf die Umleitung hinweisen, berichtet Bauleiter Andreas Seifert von der Tiefbaufirma FT Fuchs aus Kammerstein. "Sie fahren dennoch durch, drehen um, und dann in die andere Richtung weiter." Um das zu vermeiden, appelliert er an alle Autofahrer: "Die Hauptstraße ist im Moment voll gesperrt, ein Autofahrer soll, wenn es nicht wirklich unbedingt sein muss, da jetzt nicht durchfahren." Die Umleitung, die über Brand geht, ist ausgeschildert. "Durch die Baustelle geht gar nichts, da haben wir dicht gemacht."

Arbeiten dauern etwa vier Monate

In Kleinsendelbach wird die Wasserleitung erneuert. Während der Winterpause waren die Baumaßnahmen unterbrochen; diese aber hat das Kammersteiner Unternehmen vor mehr als einer Woche mit vier Mitarbeitern wieder aufgenommen.

Nun werde der Rest der Wasserleitung ausgetauscht, erläutert Seifert, das werde etwa vier Monate plus/minus einen halben Monat in Anspruch nehmen: "Das wird bis in den Sommer hinein gehen, so bis Juli, dann sind wir wieder draußen und es ist alles wieder frei", sagt Seifert.

Gemeinde erneuert den Gehsteig

So ganz frei bleibt es dann dort aber nicht. Denn das Landratsamt Forchheim plant, die Fahrbahndecke in diesem Zug über die kompletten rund 900 Meter Baustelle großflächig zu erneuern. Dabei wird gefräst, das Profil ausgeglichen und die Oberfläche erneuert. Auch die Gemeinde möchte den Gehsteig gleich neu machen. Damit bleibt die Ortsdurchfahrt in Kleinsendelbach voraussichtlich bis Winter 2021 weiter gesperrt, hieß es noch im Dezember.

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.


Doch bleibt es dabei? An den Plänen hat sich seitdem nichts geändert, antwortet Landratsamtssprecher Holger Strehl. Pendler werden also weiter Geduld brauchen.

sc

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kleinsendelbach, Kleinsendelbach