33°

Sonntag, 09.08.2020

|

Kloster Gößweinstein: Es kann los gehen mit der Sanierung

Bayerischer Landtag gibt Geld frei - 06.07.2020 17:03 Uhr

Das Franziskanerkloster und die Basilika Gößweinstein.

© Georg Lang


"Das heißt nicht, dass morgen schon die Baufahrzeuge anrollen", so Hofmann. Immerhin gehe es um Sanierungskosten von rund 6,5 Millionen, die der Freistaat Bayern dafür eingeplant hat. Einen Teil der Kosten soll die Erzdiözese übernehmen, da die staatseigene Klosteranlage von Franziskanermönchen bewohnt wird. Über die konkrete Summe werde noch verhandelt.

Der frühere 1. Bürgermeister und heutige Kirchenpfleger Georg Lang hatte schon den Landtagsabgeordneten eingeschaltet und deutlich gemacht, dass von einer schnellstmöglichen Sanierung der Verbleib der Franziskaner in Gößweinstein abhängt. Die Klosteranlage bildet mit der ehemaligen Klosterkirche ein denkmalgeschütztes Ensemble. Die Grundstücke befinden sich im Eigentum des Freistaates Bayern.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gößweinstein, Gößweinstein