Sonntag, 29.11.2020

|

Leckeres im Herbst: Mit dem Kartoffelstrudel überzeugen

Ein echter Genuss: Mit Kartoffelstrudel bei der Familienfeier punkten. - 20.10.2020 12:43 Uhr

Ein Strudel der besonderen Art: Die Verbindung von Kartoffeln und Käse, eingehüllt in einen knusprigen Teig, ist ein echter Genuss, sagt unsere Kulinarik-Autorin Sylvia Hubele.

20.10.2020 © Foto: Sylvia Hubele


Der Kartoffelstrudel schmeckt in jedem Fall, er ist ein typisches Gericht, mit dem sich auf der Party ebenso punkten lässt wie in der Familie: Der Teig ist dieses Mal praktischerweise aus der Packung. Wird er selbst zubereitet, ist der Strudel deutlich aufwendiger und erfordert wesentlich mehr Zeit für die Vorbereitung. Die Verbindung von Kartoffeln und Käse, eingehüllt in einen knusprigen Teig, ist schon ein echter Genuss. Falls die vorhandenen Kinder ob dieser Kombination die Nase rümpfen und auf Pommes rot-weiß bestehen, sollen sie doch. Dann bleibt mehr von der Leckerei für die Erwachsenen übrig.

So geht's: 

Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, das Kochwasser abgießen. Jetzt werden die Kartoffelstücke fein gestampft und dürfen abkühlen. Das Meersalz wird mit den Knoblauchzehen zu einer Paste gemörsert und zum Kartoffelstampf gegeben. Ebenso kommen Petersilie, Käse und Pfeffer in die Kartoffelmasse. Der Blätterteig wird auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausgebreitet. Die Kartoffelmasse kommt in einer dicken Wurst auf die Längsseite. Der restliche Teig wird darüber geklappt und eingerollt. An den Enden und an den Seiten wird der Strudelteig ordentlich glatt gestrichen: Die Kartoffelmasse muss vollständig darin eingeschlossen sein.

Den Ofen auf 220 Grad Celsius vorheizen. Den Strudel mit einer Mischung aus Eigelb und Milch bestreichen und zwischen 30 und 40 Minuten im Ofen backen. Ist die Oberfläche knusprig golden, ist alles fertig. Bevor er angeschnitten wird, sollte er mindestens noch fünf Minuten abkühlen. Und dann: Guten Appetit!

SYLVIA HUBELE

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim