LG-Sprinter bereit für nationales Spitzentreffen

14.2.2018, 10:00 Uhr
Routine und Student auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft: Jan Schindzielorz (li.) mit Moritz Hecht.

Routine und Student auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft: Jan Schindzielorz (li.) mit Moritz Hecht. © F.: Rüdiger Hecht

Im Glaspalast von Sindelfingen fügte Jan Schindzielorz seiner Karriere eine weitere Fußnote hinzu. In seiner Paradedisziplin über 60-m-Hürden holte sich der 39 Jahre alte Ex-Profi Platz 2 bei der Süddeutschen Meisterschaft der Aktiven. Mit seiner Zeit von 8,03 sec stellte der bärtige Mann mit dem markanten Pferdeschwanz nebenbei seinen eigenen deutschen Rekord für die M40 ein. Bei den bundesweiten Titelkämpfen am Wochenende in Dortmund geht der Altmeister als Sechster der Bestenliste aller Altersklassen als Medaillenkandidat ins Rennen.

In den Ruhrpott begleitet wird Schindzielorz, der sich bei der LG zudem als Trainer engagiert, von Moritz Hecht. Der 20 Jahre alte Student bestätigte bei den Deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaften in Frankfurt für die Universität Bamberg seine vielversprechende Form. Im hochkarätig besetzten Feld der 60-m-Sprinter zog er in 6,97 sec ins Finale ein, blieb in 6,96 sec trotz durchwachsenem Start einmal mehr unter der Sieben-Sekunden-Schallmauer. Platz 6 ist das bisher beste Ergebnis für ihn beim Studenten-Vergleich. In Dortmund darf sich Hecht außerdem über die 200-m-Distanz beweisen.

 

 

Keine Kommentare