17°

Dienstag, 17.09.2019

|

Lilling: Harvester gerät in Brand

Schwelbrand entwickelte sich blitzschnell zum Großbrand - 05.08.2019 16:35 Uhr

Die alarmierten Wehren löschten den Harvester mit einem speziellen Schaum. © Rolf Riedel


Um etwa 15.15 Uhr geriet an der Grenze Lillinger Forst/Weißenohe/Rüsselbach ein Harvester unvermittelt in Brand. Die beiden Forstarbeiter versuchten zwar den Schwelbrand zuerst mit einem Feuerlöscher zu bewältigen. Doch dann  entwickelte sich der Brand in Windeseile zu einem Großbrand. Die alarmierten Wehren aus Igensdorf, Gräfenberg und  Lilling hatten zunächst große Schwierigkeiten die Brandstelle die mitten in einem schwer zugänglichen Bereich  liegt, zu finden.

Dann konnte in gemeinsamen Einsatz der Brand mit Wasser und Schaum gelöscht werden. Zum Glück herrschte leichter Nieselregen, dadurch kam das Umfeld nicht in Brand. Verletzt wurde niemand. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lilling