18°

Sonntag, 11.04.2021

|

Merianstraße in Forchheim: Wenn aus zwei Spuren eine wird

Parkende Autos machen aus dem Abschnitt eine Einbahnstraße - Problematische Folgen - 16.02.2021 07:29 Uhr

Weil links und rechts Autos parken, geht es auf der Merianstraße in Buckenhofen für den fließenden Verkehr eng zu.

15.02.2021


Der Grund: auf beiden Straßenseiten wird geparkt. Das fällt besonders jetzt in Zeiten von Ausgangssperre und Home-Office auf.

Während die Autos auf der einen Straßenseite halb auf dem Gehsteig parken, stehen die Fahrzeuge auf der anderen Seite komplett auf der Straße. So bleiben von zwei Fahrbahnspuren nur eine übrig.

Ganz zum Ärger der Anwohner, wie Stadtrat Frank Streit (CSU) in der jüngsten Stadtratssitzung mitteilte. Für Streit problematisch: Kommt es zu einem Noteinsatz mit Rettungswagen oder Feuerwehr, werde es dort eng.

Keine Aussicht auf Besserung

Aussicht auf Besserung ist so schnell nicht in Sicht. "Wir können im Moment keine Einzelfallregelungen treffen. Das Thema soll im Rahmen des Verkehrskonzeptes berücksichtigt werden", sagte Bürgermeisterin Annette Prechel (FGL). Das Konzept ist in Arbeit und soll die Verkehrssituation in der Stadt und den Stadtteilen untersuchen. Die Bestandsaufnahme soll dazu dienen, einheitliche Lösungen für verkehrliche Problem- oder in diesem Fall – Engstellen – zu finden.

Bis es soweit ist, schlug Streit vor, die Situation in der Merianstraße mit einem Verkehrsschild zu lösen. Doch daraus wird wohl nichts werden. Oberbürgermeister Uwe Kirschstein (SPD): "Es ist eine irrige Annahme, Verkehrsprobleme mit einem Schild lösen zu können."

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Buckenhofen