52-Jähriger wurde eingeklemmt

Mit 1,8 Promille: Autofahrerin gerät in Gegenverkehr - ein Schwerverletzter

15.7.2022, 08:54 Uhr
Am Donnerstagabend war eine 35-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza aus dem Landkreis Bayreuth unterwegs in Richtung Bamberg. 
1 / 7

Am Donnerstagabend war eine 35-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza aus dem Landkreis Bayreuth unterwegs in Richtung Bamberg.  © News5

Auf Höhe von Eschlipp (Lkr. Forchheim) geriet sie bei einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Mazda zusammen. Der 52-jährige Fahrer war in Richtung Ebermannstadt unterwegs.
2 / 7

Auf Höhe von Eschlipp (Lkr. Forchheim) geriet sie bei einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Mazda zusammen. Der 52-jährige Fahrer war in Richtung Ebermannstadt unterwegs. © News5

Der Mann wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.
3 / 7

Der Mann wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. © News5

Der 52-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in eine Nürnberger Klinik gebracht.
4 / 7

Der 52-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in eine Nürnberger Klinik gebracht. © News5

Die Seat-Fahrerin erlitt lediglich leichte Verletzungen, kam aber ebenso ins Krankenhaus nach Bayreuth.
5 / 7

Die Seat-Fahrerin erlitt lediglich leichte Verletzungen, kam aber ebenso ins Krankenhaus nach Bayreuth. © News5

Ein Bluttest ergab bei ihr einen Promillewert von 1,8. Die Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung. "Sie wird nun wohl für längere Zeit auf ihren Führerschein verzichten müssen", heißt es in einem Pressebericht am Freitag. 
6 / 7

Ein Bluttest ergab bei ihr einen Promillewert von 1,8. Die Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung. "Sie wird nun wohl für längere Zeit auf ihren Führerschein verzichten müssen", heißt es in einem Pressebericht am Freitag.  © News5

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurden beide Fahrzeuge sichergestellt. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären. 
7 / 7

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurden beide Fahrzeuge sichergestellt. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären.  © News5