Sonntag, 11.04.2021

|

Mit dem Propeller aufgesetzt: Flugunfall in der Fränkischen Schweiz

Beim Landen war ein Rad abgebrochen - Pilot blieb unverletzt - 03.03.2021 09:38 Uhr

Am Nachmittag setzte der 57-Jährige zur Landung mit seinem Ultraleichtflugzeug an. Beim Kontakt des Fahrwerks mit dem Boden gab dieses allerdings nach, ein Rad brach ab und die Maschine setzte schließlich mit dem Propeller auf.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Flieger wurde dabei stark beschädigt, es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der Pilot erlitt keine Verletzungen. Ein Spezialist der Polizei Ebermannstadt nahm die Ermittlungen zum Unfallgeschehen auf.

Es ist der dritte Flugunfall am Feuerstein innerhalb von nur einer Woche. Bereits am Dienstag, 23. Februar, und am Samstag, 27. Februar, hatte es Zwischenfälle bei Flugmanövern auf dem Feuerstein gegeben.

sde

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ebermannstadt