Mit Hüpfburg und Vorführungen

Mit Tatü Tata durch die Stadt: Viel los beim Florianstag der Forchheimer Feuerwehr

Jana Schneeberg
Jana Schneeberg

Lokalredaktion Forchheim

E-Mail zur Autorenseite

8.5.2022, 13:58 Uhr
Immer zur vollen Stunde wurden bei verschiedenen Übungs-Szenarien die Einsatzfahrzeuge und die Ausrüstung vorgestellt. 

© Jana Schneeberg, NN Immer zur vollen Stunde wurden bei verschiedenen Übungs-Szenarien die Einsatzfahrzeuge und die Ausrüstung vorgestellt. 

Um 13 Uhr wurde es richtig laut vor dem Feuerwehrhaus in der Egloffsteinstraße: Mit ordentlich Tatü Tata fuhren drei verschiedene Feuerwehrfahrzeuge in die Straße ein und blieben vor der Menschenmenge, die sich dort versammelt hatte, stehen. Es folgte eine kleine Vorstellung der Einsatzfahrzeuge und der Ausrüstung. Anhand verschiedener Szenarien stellte Moderator und Ausbildungsleiter Burkard Baumgärtner den Zuschauern vor, wie ein Einsatz im Ernstfall abläuft.

Zum ersten Mal nach zwei Jahren Pandemie konnte die Forchheimer Wehr wieder zum Florianstag einladen - und jede Menge Interessierte folgten beim sonnigen Frühlingswetter dieser Einladung. Das freute die Verantwortlichen natürlich. "Wir haben schon damit gerechnet, dass viel los sein wird, weil dieser Tag vor allem Kinder interessiert und die bringen dann ihre Eltern und Großeltern mit", freute sich Dennis-Friedrich vom Feuerwehr-Sachgebiet ABC über den großen Zuspruch.

Mit Blaulicht und Tatü Tata fuhren die Feuerwehrfahrzeuge an der Menschenmenge, die sich vor dem Feuerwehrhaus versammelt hatte, vorbei. 

Mit Blaulicht und Tatü Tata fuhren die Feuerwehrfahrzeuge an der Menschenmenge, die sich vor dem Feuerwehrhaus versammelt hatte, vorbei.  © Jana Schneeberg, NN

Wer kam, den erwartete ein buntes Programm. Der Frühschoppen ging in ein zünftiges Mittagessen und einen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen über. Dazu gab es Musik der Feuerwehrkapelle sowie der Buckenhofener Blasmusik und am Nachmittag ein Kinderprogramm mit einer eigens besorgten Feuerwehr-Hüpfburg. Die Aufführungen, bei denen alles Wissenswertes rund um die Freiwillige Feuerwehr zu erfahren waren, fanden immer zur vollen Stunde statt und lockten viele Schaulustige.

Keine Kommentare