NN-Serie über Dorfkerne

Mitten unter uns: So schön ist Kunreuth im Herzen der Fränkischen Schweiz

9.5.2022, 15:28 Uhr
Wollen Sie mit uns durch Kunreuth spazieren? Dann lassen Sie uns beim Wasserschloss beginnen und durch das Tor schreiten...
1 / 40

Wollen Sie mit uns durch Kunreuth spazieren? Dann lassen Sie uns beim Wasserschloss beginnen und durch das Tor schreiten... © Athina Tsimplostefanaki, NN

Schaut ein bisschen wie aus einem Märchen- oder Harry-Potter-Film aus. Finden Sie nicht auch? Die ältesten Bauteile des Schlosses sollen bis auf das 14. Jahrhundert zurückgehen. Es befindet sich übrigens noch im Privatbesitz der Grafen und Freiherren von und zu Egloffstein. Diese Perspektive ist übrigens exklusiv, denn normalerweise ist das Areal für den Publikumsverkehr nicht zugänglich.
2 / 40

Schaut ein bisschen wie aus einem Märchen- oder Harry-Potter-Film aus. Finden Sie nicht auch? Die ältesten Bauteile des Schlosses sollen bis auf das 14. Jahrhundert zurückgehen. Es befindet sich übrigens noch im Privatbesitz der Grafen und Freiherren von und zu Egloffstein. Diese Perspektive ist übrigens exklusiv, denn normalerweise ist das Areal für den Publikumsverkehr nicht zugänglich. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Ein Spazierstopp lohnt am Ortsausgang Richtung Weingarts. Auf linker Seite wartet das Ensemble der Kirche. 
3 / 40

Ein Spazierstopp lohnt am Ortsausgang Richtung Weingarts. Auf linker Seite wartet das Ensemble der Kirche.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Ein Blick in das Innere lohnt. 
4 / 40

Ein Blick in das Innere lohnt.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Und nochmal ein anderer Winkel von außen. 
5 / 40

Und nochmal ein anderer Winkel von außen.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

In der Lukaskirche lässt sich Ruhe finden. 
6 / 40

In der Lukaskirche lässt sich Ruhe finden.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Gleichzeitig lohnen die Blicke von dort auf das Dorf und den Kirchenvorplatz. 
7 / 40

Gleichzeitig lohnen die Blicke von dort auf das Dorf und den Kirchenvorplatz.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Das Rathaus in Kunreuth. Es ist Ausgangspunkt des Kulturweges. 
8 / 40

Das Rathaus in Kunreuth. Es ist Ausgangspunkt des Kulturweges.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

In 21 Stationen lässt sich bei einem ausführlichen Spaziergang die Dorfgeschichte erkunden. An den einzelnen Stationen erfahren Besucher etwas über die Geschichte einzelner Gebäude und damit auch über das Leben im Dorf. 
9 / 40

In 21 Stationen lässt sich bei einem ausführlichen Spaziergang die Dorfgeschichte erkunden. An den einzelnen Stationen erfahren Besucher etwas über die Geschichte einzelner Gebäude und damit auch über das Leben im Dorf.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Wasser zum Beispiel ist allgegenwärtig im Ort. Und ebenfalls entscheidend dafür, wie sich Kunreuth entwickelt hat über die Jahrhunderte. Doch mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. 
10 / 40

Wasser zum Beispiel ist allgegenwärtig im Ort. Und ebenfalls entscheidend dafür, wie sich Kunreuth entwickelt hat über die Jahrhunderte. Doch mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Auch durch das Vereinsleben erhält der Ort seine liebenswürdige Ansicht. 
11 / 40

Auch durch das Vereinsleben erhält der Ort seine liebenswürdige Ansicht.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

In diesem Gebäude beispielsweise ist der Heimat- und Trachtenverein Kunreuth untergebracht. 
12 / 40

In diesem Gebäude beispielsweise ist der Heimat- und Trachtenverein Kunreuth untergebracht.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Ausruhen lässt sich hier neben dem Brunnen in einer kleinen Sitzecke.
13 / 40

Ausruhen lässt sich hier neben dem Brunnen in einer kleinen Sitzecke. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Schon Hunger bekommen bei unserem Spaziergang? Im Gasthaus zum Schloss, es befindet sich tatsächlich in direkter Nachbarschaft zum Wasserschloss (Schloßstraße 13). Ruhetage Montag und Dienstag, sonst bis 21 Uhr geöffnet, Mittwoch und Donnerstag Pause von 14 bis 16.30 Uhr). Einkehren lässt sich auch in der Pizzeria am Sportheim (Badanger 28, täglich: 17 bis 22.30 Uhr, Sonn- und Feiertag: 11.30 bis 14.30 Uhr und 17 bis 22.30 Uhr, Montag Ruhetag)
14 / 40

Schon Hunger bekommen bei unserem Spaziergang? Im Gasthaus zum Schloss, es befindet sich tatsächlich in direkter Nachbarschaft zum Wasserschloss (Schloßstraße 13). Ruhetage Montag und Dienstag, sonst bis 21 Uhr geöffnet, Mittwoch und Donnerstag Pause von 14 bis 16.30 Uhr). Einkehren lässt sich auch in der Pizzeria am Sportheim (Badanger 28, täglich: 17 bis 22.30 Uhr, Sonn- und Feiertag: 11.30 bis 14.30 Uhr und 17 bis 22.30 Uhr, Montag Ruhetag) © Athina Tsimplostefanaki, NN

So schaut das Gasthaus zum Schloss von außen aus. 
15 / 40

So schaut das Gasthaus zum Schloss von außen aus.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Das sind Horst und Monika Drinndörfer. Seit 1988 betreiben sie ihren Dorfladen. Mitten im Ort. Auf knapp 200 Quadratmeter gibt es alles, was es zum Leben braucht. Zwar keine 50 Sorten Ketchup, wie Monika Drinndörfer sagt, dafür aber viel Regionales. Holzofenbrot aus Dobenreuth zum Beispiel. Oder selbst zubereitete Fischspezialitäten. 
16 / 40

Das sind Horst und Monika Drinndörfer. Seit 1988 betreiben sie ihren Dorfladen. Mitten im Ort. Auf knapp 200 Quadratmeter gibt es alles, was es zum Leben braucht. Zwar keine 50 Sorten Ketchup, wie Monika Drinndörfer sagt, dafür aber viel Regionales. Holzofenbrot aus Dobenreuth zum Beispiel. Oder selbst zubereitete Fischspezialitäten.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Der Dorfladen der Drinndörfers von außen. 
17 / 40

Der Dorfladen der Drinndörfers von außen.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Direkt gegenüber dem Dorfladen blickt Maßschneiderin Erzsebet Molnar auf die vorbeifließende Trubbach während ihrer Arbeit. 
18 / 40

Direkt gegenüber dem Dorfladen blickt Maßschneiderin Erzsebet Molnar auf die vorbeifließende Trubbach während ihrer Arbeit.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Ein kleiner Garten vor dem Haus lädt für ein Päuschen in purer Idylle ein. 
19 / 40

Ein kleiner Garten vor dem Haus lädt für ein Päuschen in purer Idylle ein.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Erreichen lässt sich die Schneiderei von der Egloffsteiner Straße aus. Direkt hinter der Apotheke und dem Bäcker...
20 / 40

Erreichen lässt sich die Schneiderei von der Egloffsteiner Straße aus. Direkt hinter der Apotheke und dem Bäcker... © Athina Tsimplostefanaki, NN

...treffen Sie auf das gelbe Haus. Es ist der Stammsitz des Vereins "Kunreuth: Hier lässt sich's leben." Sehen Sie das Zunft-Zeichen?
21 / 40

...treffen Sie auf das gelbe Haus. Es ist der Stammsitz des Vereins "Kunreuth: Hier lässt sich's leben." Sehen Sie das Zunft-Zeichen? © Athina Tsimplostefanaki, NN

Das Zunft-Zeichen hat seine Bedeutung. Im Inneren verborgen ist die Vereinsbrauerei. Bald wird hier mit einer Kapazität von 300 Litern wieder Bier gebraut. 
22 / 40

Das Zunft-Zeichen hat seine Bedeutung. Im Inneren verborgen ist die Vereinsbrauerei. Bald wird hier mit einer Kapazität von 300 Litern wieder Bier gebraut.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Zum ersten Mal in die Brauerei blicken können Besucher beim Scheunenfest am 21./22. Mai. Horst Franke (links), Vorsitzender des Vereins, lädt Besucher aus Nah und Fern dazu ein. Suse Holzapfel unterstützt als Schriftführerin den Verein und Henning Holzapfel hat als Kassier einen Blick auf die Finanzen.
23 / 40

Zum ersten Mal in die Brauerei blicken können Besucher beim Scheunenfest am 21./22. Mai. Horst Franke (links), Vorsitzender des Vereins, lädt Besucher aus Nah und Fern dazu ein. Suse Holzapfel unterstützt als Schriftführerin den Verein und Henning Holzapfel hat als Kassier einen Blick auf die Finanzen. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Und weil das Scheunenfest so heißt wie es heißt, findet ein an dem Wochenende in der sanierten Scheune von Jürgen Prechtel in der Forchheimer Straße - aber auch im Garten davor - ein Regionalmarkt mit rund 20 Markthändlern aus der Fränkischen Schweiz statt. 
24 / 40

Und weil das Scheunenfest so heißt wie es heißt, findet ein an dem Wochenende in der sanierten Scheune von Jürgen Prechtel in der Forchheimer Straße - aber auch im Garten davor - ein Regionalmarkt mit rund 20 Markthändlern aus der Fränkischen Schweiz statt.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Und so schaut die Scheune von innen aus.
25 / 40

Und so schaut die Scheune von innen aus. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Kurz zurück zur Brauerei: Von dort führt ein kleines Gässchen vorbei an der Maßschneiderei hin zur Trubbach. 
26 / 40

Kurz zurück zur Brauerei: Von dort führt ein kleines Gässchen vorbei an der Maßschneiderei hin zur Trubbach.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Fachwerkhäuser säumen die Straßenzüge in Kunreuth.
27 / 40

Fachwerkhäuser säumen die Straßenzüge in Kunreuth. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Den Menschen ist ihr Eigentum viel wert, sagt Horst Franke. 
28 / 40

Den Menschen ist ihr Eigentum viel wert, sagt Horst Franke.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Der Ort hat vier Ein- bzw. Ausgangsstraßen. 
29 / 40

Der Ort hat vier Ein- bzw. Ausgangsstraßen.  © Athina Tsimplostefanaki, NN


Ressort: Lokales - Forchheim

Datum: 05.05.2022

Foto:  Athina Tsimplostefanaki

FOTOtour durch Kunreuth
mit Vorsitzendem des Vereins ''Hier lässt sich leben'' Horst Franke.

Alte Arzthaus
30 / 40

© Athina Tsimplostefanaki, NN

Es gibt auch ruhige Plätze und solche mit Aussicht auf das Dorf. 
31 / 40

Es gibt auch ruhige Plätze und solche mit Aussicht auf das Dorf.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Dazwischen immer wieder Fachwerkhäuser und Fachwerkscheunen. 
32 / 40

Dazwischen immer wieder Fachwerkhäuser und Fachwerkscheunen.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Das ist der ganz persönliche Lieblingsplatz von Horst Franke. 
33 / 40

Das ist der ganz persönliche Lieblingsplatz von Horst Franke.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Die Bank befindet sich an der so genannten Weiherwiese. 
34 / 40

Die Bank befindet sich an der so genannten Weiherwiese.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Frühling in Kunreuth. 
35 / 40

Frühling in Kunreuth.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Und die Dorfbewohner tragen mit ihrem Engagement dazu bei, dass Kunreuth die Besucher freundlich begrüßt.
36 / 40

Und die Dorfbewohner tragen mit ihrem Engagement dazu bei, dass Kunreuth die Besucher freundlich begrüßt. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Wir haben weitere Dorfimpressionen für Sie eingefangen. 
37 / 40

Wir haben weitere Dorfimpressionen für Sie eingefangen.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Und dabei versucht, auch auf die Details zu achten. 
38 / 40

Und dabei versucht, auch auf die Details zu achten.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

Wie das Wasser. 
39 / 40

Wie das Wasser.  © Athina Tsimplostefanaki, NN

"Kunreuth: Hier lässt sich's leben", heißt der Verein, der viel zur Verschönerung des Ortes beiträgt. Der Vereinsname scheint perfekt gewählt. 
40 / 40

"Kunreuth: Hier lässt sich's leben", heißt der Verein, der viel zur Verschönerung des Ortes beiträgt. Der Vereinsname scheint perfekt gewählt.  © Athina Tsimplostefanaki, NN