Nacht-Aktion: Tonnenschwere Brücke schwebt in Forchheim ein

27.3.2021, 14:44 Uhr
Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
1 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
2 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
3 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
4 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
5 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
6 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
7 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
8 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
9 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
10 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
11 / 25

© Marc Wayne Schechtel

defaultEingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
12 / 25

© Marc Wayne Schechtel

defaultEingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
13 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
14 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
15 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
16 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
17 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
18 / 25

© Marc Wayne Schechtel

defaultEingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
19 / 25

© Marc Wayne Schechtel

defaultEingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
20 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
21 / 25

© Marc Wayne Schechtel

defaultEingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
22 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
23 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
24 / 25

© Marc Wayne Schechtel

Eingeschwebt: In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. März) während der Sperrung der Bahntrasse ist die tonnenschwere Behelfsbrücke für Fußgänger in Forchheim installiert worden. Es ist die Vorbereitung für den Abriss der Piastenbrücke. Sie soll noch im laufenden Jahr abgerissen werden, bis dahin muss das Provisorium stehen und freigegeben sein. Spätestens ab 20. Juli, so der bisherige Zeitplan der Bahn. Der Neubau der Piastenbrücke selbst ist wiederum mit rund einem Jahr Bauzeit veranschlagt – eine enorme Umstellung für den motorisierten Verkehr in Forchheim.
25 / 25

© Marc Wayne Schechtel