20°

Donnerstag, 22.08.2019

|

Neue Coolrider an der Gräfenberger Mittelschule

Schüler schlichten im Streitfall in Bus und Bahn - 24.01.2019 17:49 Uhr

Die neuen Coolrider der Mittelschule Gräfenberg mit ihren Urkunden. Sie sollen in öffentlichen Fahrzeugen mithelfen, dass Vandalismus verringert wird. © Foto: Rolf Riedel


"Nunmehr schon im 16. Jahr gibt es die Coolrider", so Axel Ernst vom Begleitverein Nürnberg. "Und inzwischen sind schon über 6000 solcher Fahrzeugbegleiter ausgebildet worden", verkündete er bei der Abschlussfeier in der Gräfenberger Mittelschule.

In jedem Jahr bilden Yvonne Amtmann von der Mittelschule Gräfenberg und Ex-Polizist Norbert Schreiber zusammen mit Andrea Leisner von der VAG Nürnberg ein gutes Dutzend Schülerinnen und Schüler zu Coolridern aus. Ernst sprach von drei Säulen, die dieses Engagement tragen: die Schulen, die Polizei und die Verkehrsunternehmen.

Dabei habe man sich zum Ziel gesetzt, das gesellschaftliche Engagements zu fördern, Vandalismus zu verringern und Beeinträchtigungen des Fahrpersonals zu vermindern. Das sei gelungen. "Hinschauen — statt wegschauen" lautet die Devise. Immer wieder würden die Teilnehmer an der mehrwöchigen Ausbildung ermahnt, sich nicht selbst in Gefahr zu begeben, sondern rechtzeitig Hilfe zu holen, wenn die Situation es erfordern sollte.

Auch Vizelandrätin Rosi Kraus, die zum ersten Mal mit dem Thema konfrontiert war, fand es ungeheuer spannend, was die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen tun. In einem Rollenspiel zeigten sie den Besuchern, wie so ein Vorfall zu behandeln ist.

Falls eindringliche Ermahnungen, etwa die Füße vom Polster zu nehmen, nichts fruchten, stellen Coolrider die Öffentlichkeit her, indem sie die umsitzenden Fahrgäste mit einbeziehen. Das zeige tatsächlich schon Wirkung. Ohne weitere Eskalation, so bewiesen die jungen Absolventen, konnte dieser Vorfall bereinigt werden.

Mit sichtlichem Stolz

Mit sichtlichem Stolz holten die neuen Coolrider ihre Ernennungsurkunden ab. Für die Mittelschule waren Konrektorin Barbara Oppolzer, für die Realschule Konrektor Jürgen Kemmeth, als Ausbilder Yvonne Amtmann und Norbert Schreiber, für den Landkreis Rosi Kraus sowie ein Vertreter der Bundespolizei gekommen, um die Abzeichen, die Urkunden und kleine Erinnerungsgeschenke zu übergeben.

Die neuen Fahrzeugbegleiter heißen: Lusiella Lang, Fabienne Köppel, Vivian Zeitz, Joy Habedank, Tim Ahlig, Elaine Wilke, Vivienne Unterberg, Nic Fabian, Samuel Snaider, Markus Krestel, Daniel Förtsch, Moritz Meixner, Ben Kirschner und Armin Turnaus.

NN-Redakteur hat die Arbeit der Coolrider mal genauer unter die Lupe genommen: Wenn es brenzlig wird, gehen die Coolrider dazwischen. 

ROLF RIEDEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gräfenberg