16°

Montag, 25.05.2020

|

zum Thema

Nicht vor Forchheimer Gericht erschienen: Mann per Haftbefehl gesucht

Haftbefehl gegen säumigen Angeklagten - Er fehlte mehrmals - 23.03.2020 07:00 Uhr

Eigentlich war er wegen eines Streits mit seinem Bruder angeklagt gewesen, der laut Anklageschrift auf der Terrasse seines Bruders stattgefunden haben soll. Als der Ton immer schärfer wurde, habe T.s Bruder den Rollo der Terrassentür herunter gelassen, um Marco T. auszusperren.

Wut an der Tür ausgelassen

T. wollte das nicht akzeptieren, er trat gegen die Tür und verursachte so einen Schaden von über 2000 Euro. Währenddessen beleidigte er seinen Bruder mehrfach, sodass dieser sich entschied, Anzeige zu erstatten.

Zu einer Verhandlung kam es nicht, T. erschien nicht im Forchheimer Amtsgericht. Er ist kein unbeschriebenes Blatt, stand zur Tatzeit bereits unter Bewährung. Richterin Silke Schneider hatte in der Vergangenheit bereits Probleme mit dem Angeklagten, schon Mitte Januar widerrief sie deshalb die Bewährung.

Eigentlich hätte der Mann deshalb bereits im Gefängnis sein müssen, die Justiz wurde seiner jedoch bisher nicht habhaft. Dass es mit T. nicht einfach ist, konnte auch sein Pflichtverteidiger bestätigen, die angegebene Telefonnummer sei tot, er habe trotz mehrfacher Versuche nie Kontakt zu T. aufbauen können.

Staatsanwalt Stefan Meyer sah sich deshalb gezwungen, Haftbefehl zu beantragen, Richterin Silke Schneider kam dem nach. Die Hauptverhandlung wird deshalb nun auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

 

JULIAN HÖRNDLEIN E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim