-0°

Montag, 20.01.2020

|

zum Thema

Paukenschlag: Noch eine Bürgermeisterkandidatin in Ebs

FDP/Bürgerforum geht mit Antje Müller als Spitzenfrau an den Start - 13.01.2020 17:36 Uhr

Bürgermeisterkandidatin Antje Müller und CSU-Altbürgermeister Franz Josef Kraus werden von Bürgerforums-Vorsitzenden Thomas Dorscht und FDP-Landtagsabgeordneten Sebastian Körber (re.) flankiert. © FDP / Bürgerforum Ebermannstadt


Zur Aufstellungsversammlung traf sich die Liste FDP/Bürgerforum in der Golfpension Messingschlager in Kanndorf. Der Vorsitzende des Bürgerforums Thomas Dorscht erklärte: „Zu Zeiten der Straßenausbaubeitragssatzung haben wir versprochen: Wir bleiben dran!“ Nun sei es soweit, dieses Versprechen einzulösen.

Unter Leitung von FDP-Landtagsabgeordneten Sebastian Körber und dem stellvertretenden FDP-Kreisvorsitzenden Tobias Lukoschek wurde die Bewerberliste mit 20 Kandidaten sowie fünf Ersatzkandidaten einstimmig angenommen.

Der Forchheimer FDP-Abgeordnete Körber freute sich mit Thomas Dorscht über eine starke gemeinsame Liste und den gemeinsamen Kommunalwahlkampf in Ebermannstadt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Neun Frauen und elf Männer treten unter dem Motto „Miteinander für Ebermannstadt – nötiger denn je!“ auf der gemeinsamen Liste an. Darunter ist auch die Ex-CSU-Ortsvorsitzende Diana Striegel (Platz 8). Der ehemalige CSU-Fraktionsvorsitzende (bis 2014) Hubert Herbst kandidiert auf Platz 11.

„Wir lieben unsere Heimat, brennen für diese Stadt und wollen sie vom Bürgermeisteramt und Stadtrat aus mit klaren Positionen und konstruktiven Beiträgen für die Zukunft positiv weiterentwickeln. Damit dies gelingt, stellen wir uns zusammen mit der FDP, als neue starke Kraft für Ebermannstadt und seine Ortsteile, zur Wahl“, so der Vorsitzende Thomas Dorscht.

Zur Bürgermeisterkandidatin wurde die 54-jährige technische Angestellte Antje Müller gewählt. Auch sie gehörte einst der CSU an, war unter anderem CSU-Ortsvorsitzende. In Ebermannstadt aufgewachsen will sich die leidenschaftliche Pilotin unter anderem dafür einsetzen, dass die jeweils eigenen Traditionen und der individuelle Charakter aller Ebermannstädter Ortsteile erhalten bleiben und dafür Sorge tragen, dass Politik wieder mehr den Menschen vor Ort zuhört. Sie beendete ihre Vorstellung mit einem Zitat von Aristoteles: „Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können wenigstens die richtigen Segel setzen.“

Für die Liste FDP/Bürgerforum treten folgende Personen zur Wahl an:
1. Antje Müller, 2. Thomas Dorscht, 3. Adelheid Krauß,4. Peter Striegel, 5. Alexandra Dittrich, 6. Peter Dorscht, 7. Brigitta Kempf-Bähr, 8. Diana Striegel, 9. Sebastian Herlitz, 10. Franz Josef Kraus, 11. Hubert Herbst, 12. Margit Zimmerer, 13. Johanna Kraus, 14. Gerhard Keilholz, 15. Karin Müller, 16. Annika Striegel-Fröhlich, 17. Georg Bittel, 18. Andreas Martin, 19. Gerd Fröhlich, 20. Matthias Vogler. Als Nachrücker stehen zur Verfügung: Ursula Meußel, Helmut Leicht, Lothar Noglik, Jonas Krauß und Maximilian Dorscht.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ebermannstadt