Kripo ermittelt

Polizei findet Frauenleiche in der Fränkischen Schweiz - Tatverdächtiger Bruder in Haft

Datum: 20.12.2019, Abrechnung: Pauschale Motiv: Philipp Rothenbacher, Portrait, Porträt, Mitarbeiterportrait, NN-Redakteur, Verlag Nürnberger Presse, VNP
Philipp Peter Rothenbacher

Nordbayerische Nachrichten Forchheim-Ebermannstadt

E-Mail zur Autorenseite

Christian Urban
Christian Urban

Redakteur - nordbayern.de

E-Mail zur Autorenseite

8.11.2022, 17:47 Uhr
In Kleingesee gab es einen Polizeieinsatz.

© colourbox.de In Kleingesee gab es einen Polizeieinsatz.

In der Nacht auf Montag soll sich die Tat in dem 520-Seelen-Ort in der Fränkischen Schweiz ereignet haben. Laut Rainer Erfurt, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken, ist eine tote Frau in einer Wohnung aufgefunden worden. Aus "ermittlungstaktischen Gründen" halten sich die Kripo und die Staatsanwaltschaft vorerst noch recht bedeckt, was die genauen Umstände und Hintergründe angeht.

Tötungsdelikt wahrscheinlich

"Wir bestätigen den Polizeieinsatz in Kleingesee und nach ersten Ermittlungen und anhand der Spurenlage vor Ort gibt es deutliche Anhaltspunkte für eine begangenes Tötungsdelikt", so Erfurt. Über die beteiligten Personen könne man noch keine Auskunft geben. "Für die Öffentlichkeit bestand zu keiner Zeit eine Gefahr", erklärt der Polizeisprecher.

Am Dienstagnachmittag verkündete die Polizei schließlich, dass im Zuge der Ermittlungen ein 59-jähriger naher Anverwandter festgenommen wurde, es handelt sich nach NN-Informationen um den Bruder der Toten. Gegen diesen bestehe der Verdacht, die 56-jährige Frau "bewusst und zielgerichtet" getötet zu haben. Bezüglich näherer Einzelheiten zur genauen Tatzeit, Tatausführung oder eines möglichen Motivs des Beschuldigten hält sich die Polizei derzeit noch bedeckt.

Der Tatverdächtige wurde am Dienstagmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erließ dieser Haftbefehl gegen den Mann, der nun in einer Justizvollzugsanstalt auf den weiteren Fortgang des Verfahrens wartet.

Vor Ort in Kleingesee waren Rettungsdienste, die örtlichen Polizeiinspektionen Ebermannstadt und Pegnitz sowie später Kripo und Spurensicherung. Die weiteren Ermittlungen werden vermutlich noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare