11°

Freitag, 22.01.2021

|

Rathaus Forchheim: Statt Adventskalender ein Gerüst

Rathausplatz bleibt ohne Weihnachtsmarkt, dafür schreiten die Arbeiten voran - 30.11.2020 17:59 Uhr

Adventskalender? Heuer nicht. Mittlerweile ist das Rathaus mit einem Gerüst nahezu vollständig umhüllt. Momentan sind Zimmerer am Werk.

30.11.2020 © Foto: Edgar Pfrogner


Die Türchen, die Sie möglicherweise ab Dienstag bis zu Heilig Abend täglich öffnen, überraschen mit Schokolade. Mitte der 1950er Jahre sollen die süßen Kalender aufgekommen sein. Bis die Forchheimer Werbegemeinschaft gar die Welt auf den Kopf stellte – mit dem im Guinness Buch der Rekorde ausgezeichneten und für Forchheimerinnen und Forchheimer wohl schönsten Adventskalender der Welt. 

Bilderstrecke zum Thema

Viel Glas und schwebende Räume: So sieht das Rathaus Forchheim einmal aus

Es ist das größte Projekt der Stadt. Nach aktuellem Stand fließen 22,7 Millionen Euro in die Generalsanierung des Rathauses, aus dem später das „Haus der Begegnung“ werden soll. Reisen Sie mit uns in die Zukunft: Wir schreiben das Jahr 2023 und treten durch eine große gläserne Türe in das Rathaus ein.


Startschuss war hierfür das Jahr 1996. Seitdem haben sich die Fenster am Fachwerkbau in den Kalender verwandelt. 2020 macht das nicht Corona, aber die Generalsanierung des Rathauses zum Haus der Begegnung unmöglich.

Zimmerer an der Arbeit

Für den Weihnachtsmarkt und Kalender wird auch in den nächsten Jahren dort kein Platz sein. Pandemiebedingt stehen heuer Buden als Inseln verteilt in der Stadt (wir berichteten). Zwischenzeitlich ist das Rathaus nahezu komplett mit einem Gerüst umhüllt. Nach Stadtinformationen schreiten derzeit die Zimmererarbeiten fort. Nachdem sich der Stadtrat für die Sichtbarmachung von Grabungsflächen ausgesprochen hat, wird die Sanierung nach neuesten Planungen im Juni 2024 abgeschlossen sein. 

Bilderstrecke zum Thema

Forchheim: Sensationelle Grabungsfunde im Rathaus

Der Andrang war groß, als das Forchheimer Stadtbauamt zusammen mit den Denkmalschützern über Funde und wissenschaftliche Erkenntnisse im Rathaus informierte. Die Funde sind, da sind sich die Spezialisten einig, "eine Sensation für eine Innenstadtgrabung".


pas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim