21°

Freitag, 24.05.2019

|

Schlaifhausen: Stehende Ovationen für 42 Jahre treue Dienste

Feuerwehr ernennt Hans Schütz zum Ehrenvorstand - Fünf Vorstände teilen sich die Arbeit - 10.04.2019 14:02 Uhr

Sie führen die Feuerwehr Schlaifhausen in die neue Generation. Bei der Jahreshauptversammlung ist Hans Schütz für 42 Jahre Arbeit im Vorstand besonders geehrt worden. © Feuerwehr Schlaifhausen


In Zukunft wird der Verein von einem Vorstandsgremium aus fünf Vorsitzenden geführt, die sich die Verantwortungen aus den einzelnen Bereichen teilen. 

In seinem Bericht über das vergangene Jahr berichtete Kommandant Roland Meixner über die Einsätze, Übungen und betonte hierbei die gute Zusammenarbeit mit der Nachbarwehr aus Wiesenthau, sowohl bei den gemeinsamen Übungen und Ausbildungen als auch bei den kameradschaftlichen Aktivitäten, teilt die Feuerwehr mit.

Drei scheiden wegen der Altersgrenze aus

Im Anschluss sind Hans Schütz, Bernhard Meixner und Günther Drummer für ihre langjährige Dienstzeit geehrt worden. Da alle drei aufgrund der Altersgrenze von 65 Jahren aus der aktiven Feuerwehr ausscheiden, bedankten sich das Vorsitzendenteam, Bürgermeister Bernd Drummer und Kreisbrandmeister Dietmar Willert. Als Aktive scheiden aus: Günther Drummer, Zweiter Kommandant Julian Raum, Hans Schütz, Erster Kommandant Roland Meixner und Bernhard Meixner.

Auf dem Foto zu sehen ist die neue Vorstandschaft mit (v. li. n. re.): Bernhard Dorsch, Theo Messingschlager, Bernd Böhm, Bernd Pieger, Ehrenvorstand Hans Schütz, Christian Böhm, Roland Mösel, Matthias Meixner, Sandra Schütz, Florian Gärtner, Christine Messingschlager, Erster Kommandant Roland Meixner, Zweiter Kommandant Julian Raum, und Bürgermeister Bernd Drummer.


Sie interessieren sich für Feuerwehr-Themen wie dieses? Dann treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Feuerwehr in Franken" bei! 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wiesenthau